Stolberg: „Aktive Stolberger Senioren“ feiern tanzend ihr Herbstfest

Stolberg: „Aktive Stolberger Senioren“ feiern tanzend ihr Herbstfest

Das Senioren durchaus noch sportlichen Ehrgeiz, Schwung und Dynamik besitzen, stellten jetzt im Jugendheim Münsterbusch die Tanzgruppen Liester, Atsch und Münsterbusch des Vereins „Aktive Stolberger Senioren“ eindrucksvoll unter Beweis.

Anlass für die kurzweilige Programmgestaltung aus eigenen Reihen war das Herbstfest des stattliche 580 Mitglieder zählenden Vereins. Durch das abwechslungsreiche Programm, bei dem Tänze, ein kleines Theaterstück und Musik im Mittelpunkt standen, führten Herbert von Rüden und Lothar Pauls als Vorsitzender beziehungsweise stellvertretender Vorsitzender. Begonnen hatte der gesellige Nachmittag mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken.

Bühne frei

Danach hieß es Bühne frei für die Tanzgruppen des Vereines, der neben Tanzen auch Gymnastik, Schwimmen, Tischtennis, Wassergymnastik und Wandern auf seiner Aktivitätenliste hat. Den Anfang machte die von Elke Honings geleitete Gruppe, die auf der Liester zu Hause ist und Tänze am Rollator vorführte. Dazu gehörten unter anderem die Melodien „Blue Suede Shoes“, Rakefet“ und „Patrona Bavariae“.

Der US-amerikanischen Country-Musik hatte sich die von Brigitte Hirtz geleitete Tanzgruppe Münsterbusch gewidmet, die mit der Darbietung der Melodien „Hit the Road, Jack“ und „Yes, tonight Josefine“ glänzte. Großartig ausgeführt und mit Witz, Humor und Ironie besetzt war auch die Darbietung von Helga Hilgers und Hilde Wintgens.

Als schlagfertige Putzfrau und reiche, von Krankheiten geplagte Villenbesitzerin gaben sie eine gekonnte Vorführung, die das 220 Besucher zählende Publikum mit viel Beifall belohnte. Den Abschluss des mehrstündigen Programms machte die von Inge Meder betreute Tanzgruppe Atsch, die mit dem langsamen Walzer „Butterfly“, dem Kreistanz „Lilli Marlen“ und dem Blocktanz „Singing the Blues“ das Publikum erfreute. Die musikalische Begleitung der Stücke hatte Wolfgang Kohl auf seiner Hammondorgel übernommen.

Inge Meder hatte als Leiterin der Atscher Tanzgruppe an diesem Nachmittag ihren letzten Auftritt. Mit großem Dank erabschiedet wurde die rührige Seniorin von Herbert von Rüden, der als ihre Nachfolgerin Anni Arns-Hanke aus Alsdorf vorstellte.

(dö)