1. Lokales
  2. Stolberg

Akkordeon-Orchester Harmonia blickt bei Mitgliederversammlung zurück

Akkordeon-Orchester Harmonia : Rückschau auf ein prall gefülltes Veranstaltungsjahr

Das Erste Stolberger Akkordeon-Orchester Harmoniahatte wieder zu seiner alljährlichen Mitgliederversammlung eingeladen, und nahezu alle Spieler sowie einige Inaktive waren in die Gaststätte „Kreuzberg“ gekommen.

Die Vorsitzende Vera Schumacher eröffnete den Abend wie immer mit dem Protokoll der letztjährigen Versammlung, bevor die Schriftführerin Dagmar Marx den Geschäftsbericht 2018 verlas. Wieder einmal konnte die Harmoniaauf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken, so war das Ensemble des Vereins beim Benefizkonzert „Stolberger spielen für Stolberger“ im März dabei, außerdem zeigte das Orchester beim „Tag des Kulturzentrums“ im Juni nicht nur auf der Bühne sein Können, sondern präsentierte sich mit einem Info-Stand und einem Schnupperkurs für Kinder.

Nach einem Kurkonzert in Gemünd war dann natürlich das Highlight des Jahres wieder im November das ausverkaufte Jahreskonzert unter dem Motto „Holiday Memories“, zu dem man sich vorher mit einem Probenwochenende extra fit gemacht hatte. Auch in der Vorweihnachtszeit waren die Spieler aktiv und gestalteten ein Adventskonzert in der Eschweiler Kirche St. Barbara sowie eine Weihnachtsfeier der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Walheim.

Auch die Nachwuchsarbeit stand im Focus des Vereins, so wurden nicht nur am Tag des Kulturzentrums, sondern auch in der Donnerberger Grundschule „Schnupperkurse“ angeboten – aber auch das Gesellige kam mit Wandertag und Weihnachtsfeier nicht zu kurz, letzteres diesmal in Form eines Koch-Events im Helene-Weber-Haus, wo gekocht, gebastelt, dekoriert und natürlich auch geschlemmt wurde.

Der spannendste Teil der Versammlung folgte dann mit den Wahlen: Sowohl die Vorsitzende Vera Schumacher als auch der zweite Vorsitzende Hans-Michael Heiser hatten angekündigt, ihre Ämter nach jahrelangem Innehaben der Position nicht mehr fortführen zu wollen, so dass die Vorstandsspitze neu gewählt werden musste. Wahlleiter Berthold Kranzhoff konnte jedoch mit dem vorgeschlagenen Kandidaten schnell eine Nachbesetzung verkünden, da bereits im Vorfeld lange über die Personalien diskutiert worden war, neuer Vorsitzender der Harmonia ist Elmar Rißmayer, der dann auch für den Rest des Abends die Leitung der Versammlung übernahm.

Er dankte dem gesamten Vorstand für die geleistete Arbeit der letzten zwei Jahre, dankte aber insbesondere natürlich den beiden scheidenden Vorsitzenden mit einem kleinen Geschenk für die jahrelange Treue und „Opferbereitschaft“. Auch der zweite vakante Posten des stellvertretenden Vorsitzenden wurde schnell besetzt, hierfür stellte sich Elke Hoffmann-Kittel zur Verfügung, die als musikalische Leiterin des "kleinen Ensembles" selbst schon Jahre in vorderster Front mitgewirkt hat, nun aber auch dem Vorstand angehört.

Neue Schriftführerin wurde Gudrun Scheufen, die anderen Posten wurden mit "Altbekannten" wiedergewählt, so ist Kassenwartin wieder Nicole Eschweiler, stellv. Kassenwartin und Notenwart Elke Maqua, und als Beisitzer stellten sich Mia Weißhorn und Heike Dehnert zur Verfügung sowie Vera Schumacher, die somit dem Vorstand erhalten bleibt. Zum Abschluss des Abends (unter der Rubrik „Verschiedenes“) erläuterte der neue Vorsitzende Elmar Rißmayer kurz die relevanten Eckpunkte der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für den Verein, bevor er dann den offiziellen Teil für beendet erklärte.

Das Orchester selbst probt natürlich schon fleißig für das Kurkonzert am Sonntag, 19. Mai, in Gemünd (16 Uhr), außerdem kann man sich ausführlich über den Verein informieren am „Tag des Kulturzentrums“ am Samstag, 29. Juni, und auch das Jahreskonzert am Samstag, 16. November, wirft schon seine Schatten voraus.