Stolberg: Abgebrannte Lauben waren nicht genehmigt

Stolberg: Abgebrannte Lauben waren nicht genehmigt

Während die Ermittlungen der Kriminalpolizei nach der Ursache des Brandes in den Schrebergärten an der Prattelsackstraße am Freitagabend andauern, hat das städtische Bauordnungsamt eine erste Bilanz gezogen nach einer Ortsbesichtigung.

Diese so genannten Nebenalangen waren nicht genehmigt, hätten aber einer Baugenehmigung bedurft. Zwär wären dort durchaus Gartenlauben genehmigungsfähig, falls ein Antrag gestellt worden wäre, jedoch keinesfalls in dem errichteten Umfang mit Dimensionen von 2,50 mal 15 Meter.

Derweil ist das Bauordnungsamt bemüht, den Eigentümer der abgebrannten Lauben ausfindig zu machen, erklärte die städtische Pressesprecherin Petra Jansen auf Anfrage unserer Zeitung.

Mehr von Aachener Zeitung