Aachener Straße

Rathausumfahrt: Neue Abbiegerspur am Bahnübergang

Für die Abbieger nach links in Richtung Oberstolberger Markt wird es bald bequemer, weil die Rechtsabbieger in Richtung Büsbach eine verlängerte Spur erhalten.

Derzeit wird am Bahnübergang Aachener Straße ein alter Plan aus den Gründerjahren der Euregiobahn Realität. Der sieht auch heute noch vor, nach dem Abriss des Stellwerkes eine Rechtsabbiegerspur anzulegen. Nachdem die Euregio Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) im April das nicht mehr benötigte Stellwerk abreißen ließ, setzt sie nun die Arbeiten an der Rathausstraße fort.

„Sie sind abgestimmt mit den Planungen für den Willy-Brandt-Platz“, erklärt Tobias Röhm. Bestätigt durch ein Verkehrsgutachten kann der zukünftige Knoten von Aachener-, Zweifaller Straße und An der Krone ohne Ampel auskommen, während der eigentliche Bahnübergang weiter mit Lichtzeichenanlage gesichert werde. Nachdem die Förderung für den Willy-Brandt-Platz nun bewilligt ist, erfolge die Detailplanung. Umgebaut wird der Oberstolberger Markt ab 2020.

(-jül-)
Mehr von Aachener Zeitung