1. Lokales
  2. Stolberg

Stolberg: 40 Paten halten Stolberg sauber

Stolberg : 40 Paten halten Stolberg sauber

Müll „auf den schönsten Wegen Stolbergs” ist Rudolf Emunds ein Dorn im Auge. Deshalb meidet der Ur-Stolberger nicht die Wege, sondern stellt seinen täglichen Spaziergang in den Dienst der Stadt.

Als einer von 40 Paten pflegt er den Jubiläums-, Museums- und Hüttenweg. „Die Leute werfen einfach alles weg”, klagt er und widmet sich seit drei Jahren dem Problem täglich mit Zange und Eimer. „Warum säubert die Stadt nicht die Wege?”, wird er häufig gefragt, wenn er Passanten bittet, Mülleimer anzusteuern.

Die ehrenamtliche Pflege der Grünanlagen entlastet Kommunen wie Stolberg und sensibilisiert Bürgerinnen und Bürger, eigene Verantwortung für ihre Stadt zu übernehmen. Emunds hofft durch seine Vorbildfunktion, „dreiste Leute” zu erziehen. Damit meint er besonders das ordnungswidrige Verhalten von Hundehaltern, die öffentliche Plätze als Hundeklo missbrauchen.

Pflanzen als Symbole