Stolberg: 3500 Euro für die Jugend

Stolberg: 3500 Euro für die Jugend

„In Jugendangelegenheiten sind Jugendliche die besten Experten”, freut sich Bürgermeister Ferdi Gatzweiler über einen „aktuell enormen Zuwachs” für das Jugendparlament.

Mittlerweile tagt es in seiner dritten Legislaturperiode - entsprechend den Schuljahren.

Gleichwohl sind im noch nicht genehmigten Haushalt für das laufende Jahr keine Etatmittel für das Parlament vorgesehen, was der Bürgermeister nun nachholen und zusätzlich 3500 Euro bereitstellen will - vorausgesetzt der Hauptausschuss stimmt auf seiner Sitzung am 26.Mai zu.

Vorgesehen sind jeweils rund 1200 Euro für einen „Tag der Jugend” sowie eine „Jugend-Party”; für die Fortbildung der Mitglieder und weitere Projekte werden etwa 600 Euro und für ein Arbeitswochenende in einer Jugendherberge weitere 500 Euro veranschlagt.

Die Verwaltung befürwortet den Antrag des Jugendparlaments auf Bereitstellung des Etats, erklärt Ferdi Gatzweiler: „Auch in Zeiten leerer Kassen”.

Mehr von Aachener Zeitung