Stolberg: 3038 arbeitslose Stolberger stehen auf der Liste der Arbeitsagentur

Stolberg: 3038 arbeitslose Stolberger stehen auf der Liste der Arbeitsagentur

Arbeitslosigkeit ist kein fester Begriff, vielmehr gibt es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung. Im Februar meldeten sich im Zuständigkeitsbereich der Agentur für Arbeit Aachen-Düren 8203 Personen — neu oder erneut — arbeitslos, das waren 145 weniger als vor einem Jahr.

Gleichzeitig beendeten 8951 Personen ihre Arbeitslosigkeit, 591 mehr als im Februar 2014. Seit Jahresbeginn gab es 16.852 Zugänge von Arbeitslosen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 894 Meldungen. Dem gegenüber stehen 15.365 Abmeldungen von Arbeitslosen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 116.

Im Februar meldeten sich 2726 zuvor erwerbstätige Personen arbeitslos, 197 weniger als vor einem Jahr. Durch Aufnahme einer Erwerbstätigkeit konnten in diesem Monat 2337 Personen ihre Arbeitslosigkeit beenden, 110 mehr als vor einem Jahr.

Im Agenturbezirk Aachen-Düren waren im Februar 6775 Arbeitsstellen gemeldet. Gegenüber Januar ist das ein Plus von 316. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 1055 Stellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 2202 Arbeitsstellen, eine mehr als vor einem Jahr. Seit Jahresbeginn sind 3692 Stellen eingegangen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 25 oder 1 Prozent.

Im Februar wurden auch 1889 Arbeitsstellen abgemeldet, 289 mehr als im Vorjahr. Von Januar bis Februar gab es insgesamt 3405 Stellenabgänge, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 123 oder 4 Prozent.

Im Geschäftsstellenbezirk Stolberg hat sich die Arbeitslosigkeit von Januar auf Februar um 102 auf 3038 Personen verringert. Das waren 182 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 10,3 Prozent. Vor einem Jahr belief sie sich auf 11,1 Prozent.

Dabei meldeten sich 523 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 34 mehr als vor einem Jahr, und gleichzeitig beendeten 621 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+120). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1090 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 38 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem stehen 1062 Abmeldungen von Arbeitslosen (+129) gegenüber.

Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 10 Stellen auf 244 gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 46 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Februar 89 neue Arbeitsstellen, 14 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 190 Arbeitsstellen ein. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das Zuwachs von 63.