Stolberg: 110 Tänzer bei Open-Air-Gala von „Kids On Stage”

Stolberg: 110 Tänzer bei Open-Air-Gala von „Kids On Stage”

Unter freiem Himmel im Lichtkegel der Scheinwerfer zu tanzen, sich ganz der Musik und der Bewegung hinzugeben, macht die „Open-Air-Tanznacht” für die Teilnehmer zu einem Erlebnis. Aber auch für den Zuschauer ist es beeindruckend zu beobachten, mit welcher Begeisterung getanzt wird.

Mit der Veranstaltung am Samstag, 28. Mai, auf dem Außengelände des Museums Zinkhütter geht der Verein „Kids On Stage” mit Marion Delonge als Vorsitzende an der Spitze nun bereits in die dritte Runde.

In Zusammenarbeit mit international erfahrenen Tanzpädagoginnen und Choreographinnen aus Köln, Mönchengladbach, Heinsberg sowie der Städteregion Aachen wurden unterschiedliche Stilrichtungen miteinander verwoben, erläutert die Vorsitzende das Konzept Open-Air-Gala.

Bunter Reigen

Wie bei den beiden vorherigen Open-Air-Veranstaltungen des Vereins auf dem Museumsgelände wird das Plateau vor dem Schwungrad zur Bühne ausstaffiert. Dort wird unter dem flirrenden Licht der Strahler ein bunter Reigen mit Elementen aus Ballett, Jazz Dance, Modern Dance sowie Ausdruckstanz zu etwas verwoben, das der Verein unter dem Motto „Living Dance” zusammenfasst.

Eigene Choreographien

„Living Dance” ist das Motto, unter das die Tanz-Gala gestellt ist.Es sind zum Teil eigene Choreographien, die die rund 110 Jugendlichen und Erwachsenen einstudiert haben.

Der Eintritt zum Event ist frei. Das Tanzspektakel, das der Verein mit Unterstützung des Ballett-Ateliers „Alte Zinkhütte” stemmt, beginnt um 18 Uhr.

Bei Regen wird der Termin verschoben werden müssen. Da es keine Bestuhlung gibt, empfiehlt es sich, sicherheitshalber Campingstühle oder Decken mitzubringen.

Mehr von Aachener Zeitung