Würselen: Zwischenstopp: 350 Belgier mit dem Rad auf dem Weg zur Klimakonferenz

Würselen: Zwischenstopp: 350 Belgier mit dem Rad auf dem Weg zur Klimakonferenz

350 belgische Umweltaktivisten machten jetzt mit ihren Fahrrädern Station in Würselen — auf ihrem Weg von Brüssel zur in Bonn stattfindenden Klimakonferenz. In der Realschule an der Tittelsstraße gab Bürgermeister Arno Nelles ihnen eine Herberge.

<

p class="text">

Über Genk waren die Aktivisten in die Düvelstadt gekommen, die rund 270 Kilometer lange Strecke nahmen sie in mehreren Etappen. Mit ihrer Aktion „climate express“ wollen sie — wie so viele — auf die bedrohliche Situation der Erderwärmung und den damit verbundenen Klimawandel aufmerksam machen. Während die Radfahrer unterwegs sind, werden Gepäck und eine „fliegende Küche“ von Ort zu Ort transportiert. Bürgermeister Nelles wünschte den Radlern viel Erfolg. Aktivist Stijn Cornelis dankte für die Möglichkeit des Zwischenstopps.

Mehr von Aachener Zeitung