Herzogenrath: „Zug der Erinnerung” hält in Herzogenrath

Herzogenrath: „Zug der Erinnerung” hält in Herzogenrath

Der „Zug der Erinnerung” kommt am Montag, 28., und Dienstag, 29. März, nach Herzogenrath und macht im dortigen Bahnhof Halt.

Der Zug ist eine fahrende Ausstellung, die an die Deportation von mehreren hunderttausend Kindern in Konzentrationslager erinnert, die in der Nazizeit mit Hilfe damaligen Deutschen Reichsbahn stattfand.

Um das Projekt näher kennenzulernen und sich daran zu beteiligen, wird am Donnerstag, 9. Dezember, um 18 Uhr im Soziokulturellen Zentrum Klösterchen, Dahlemerstraße 28, ein Film zum Projekt gezeigt. Am Ende werden dann erste Verabredungen zur Weiterarbeit getroffen.

Das Klösterchen, hat das Projekt gemeinsam mit dem Herzogenrather Bündnis gegen Rechtsextremismus und dem Arbeitskreis „Wege gegen das Vergessen” initiiert. Alle an der Kooperation Interessierten sind eingeladen.