1. Lokales
  2. Nordkreis

Nordkreis: Zünftig feiern mit Whisky, Film und Kilt

Nordkreis : Zünftig feiern mit Whisky, Film und Kilt

Er trägt Kilt samt vorgebundener Börse („Sporran”) und kleinem Messer („Skindew”), liebt guten Whisky und besitzt sogar einen Quadratfuß Land neben einer bedeutenden Destillerie.

Wilfried Liebermann aus Würselen liebt Schottland mit jeder Faser seines Herzens. Da der Physiker zugleich Filmfan ist, hat er das Kino „Metropolis” in der Bahnhofstraße zur inoffiziellen diplomatischen Vertretung der Highlands im Nordkreis gemacht.

Dort steigt seit 1996 - damals angeregt durch den Film „Braveheart” mit Mel Gibson - einmal pro Jahr ein „Schottischer Abend”. Jetzt ist es wieder soweit: am Samstag, 27. November, ab 19 Uhr. Das Datum hat Liebermann bewusst gewählt: Wenige Tage später, am 30. November, feiern Schotten in aller Welt fröhlich trinkend den „Saint Andrews Day”, der dem Patron des Landes gewidmet ist.

Deswegen gibt es im „Metropolis” auch etwas zu trinken. Whisky-Marken können verkostet werden, aber auch schottisches Bier und „Cockaleekie”, eine Version der Hühnersuppe.

Dudelsack-Musik gibt es natürlich auch: Zwei Musiker aus der Eifel blasen den Gästen die Gehörgänge gehörig durch. Eminenter Bestandteil jeder keltischen Volksmusik ist aber auch die Harfe. Mit Deirdre Campbell-Shaw hat Liebermann eine Virtuosin engagiert, die ab 19.30 Uhr dem Saiteninstrument viele lyrisch-sanfte Töne zu entlocken verstehen wird.

Und weil das „Metropolis” ein Kino ist, gibt es natürlich am 27. November (ab 20 Uhr) einen Film, die Komödie „Whisky Galore” aus dem Jahre 1949. Der spielt auf einer Insel vor der Küste, die von strenggläubigen Prebyterianern besiedelt ist. In Sichtweite strandet ein Schiff. An Bord: Whiskyfässer - und zwar gleich 50.000 Stück...