Alsdorf: Zimmerbrand schnell unter Kontrolle

Alsdorf: Zimmerbrand schnell unter Kontrolle

Einen Zimmerbrand in der Adolf-Kolpingstraße in Alsdorf-Mariadorf hatte die Alsdorfer Feuerwehr am Mittwochnachmittag gegen 15 Uhr schnell unter Kontrolle. Eine Übergreifen der Flammen konnte durch den schnellen Einsatz der Wehrleute verhindert werden.

Aus noch ungeklärter Ursache war in einem hinteren Schlafzimmer des Einfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die Bewohner bemerkten das Feuer im ersten Obergeschoss und riefen die Feuerwehr.

Mit elf Fahrzeugen, unterstützt durch den Notarzt aus Würselen, sowie die Drehleiter der Würselener Wehr eilten die Kräfte unter der Leitung von Oberbrandmeister Olaf Gesell zur Einsatzstelle. Beim Eintreffen der Kräfte drang dichter Rauch aus dem Gebäude, der teilweise die Straße vollständig verrauchte.

Mit zwei Trupps unter Atemschutz im Innenangriff und einem Trupp im Außenangriff konnte das Feuer schnell gelöscht werden. Die Wohnung wurde anschließend mit Hochdrucklüftern belüftet. Die Nachlöscharbeiten zogen sich dagegen etwas hin, sodass eine Brandwache an der Einsatzstelle verbleiben musste. Verletzt wurde niemand.

Nach rund dreieinhalb Stunden konnten die ersten Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Zur Schadenshöhe- und ursache können derzeit keine Angaben gemacht werden.

Mehr von Aachener Zeitung