Herzogenrath: Zeitgenössische Malerei beim Forum für Kunst und Kultur

Herzogenrath: Zeitgenössische Malerei beim Forum für Kunst und Kultur

Mit zeitgenössischer Malerei von Vera Hilger beschließt das Forum für Kunst und Kultur Herzogenrath in der Euregio im Eurode Bahnhof das Ausstellungsjahr 2017.

Die Ausstellung von Werken der Aachener Künstlerin wird am Sonntag, 19. November, um 12 Uhr eröffnet und ist bis Samstag, 23. Dezember, zu sehen.

Vera Hilger wurde 1971 in Schleiden geboren, studierte Philosophie an der RWTH Aachen und Malerei an der Kunstakademie Maastricht. Sie lebt und arbeitet in Aachen.

Hilger fertigt nahezu ausschließlich nonfigurative Arbeiten, die sich durch einen besonderen Aufbau in mehreren Farbschichten auszeichnen. Diese Kompositionen sind sorgfältig konstruiert. Innerhalb eines Bilds wiederholen sich Formen, Punkte, Linien oder Blasen, die sich jeweils nur in winzigen Details unterscheiden. Dabei entstehen nach und nach organisch wirkende Muster. Hilgers titellose Kunstwerke repräsentieren in der Regel nichts Konkretes — dennoch wecken sie hin und wieder Assoziationen.

Die Werkschau ist dienstags bis samstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

(nina)