1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Bauarbeiten in Würselen: Umleitungen und Ersatzhaltestellen

Bauarbeiten in Würselen : Umleitungen und Ersatzhaltestellen

Aufgrund baubedingter sowie Corona-bedingter Verzögerungen werden sich die Bautätigkeiten und die Sperrung in Würselen über den Monat April hinaus verlängern. Aktuell ist von einer Bauzeit bis Mitte/Ende Mai auszugehen.

Die Hauptstraße ist seit Januar abschnittsweise vollgesperrt, was zu weiträumigen Umleitungen führt. Der Netzbetreiber Regionetz erneuert das Gasnetz, weswegen eine Vollsperrung während der gesamten Bauphase leider nicht zu vermeiden ist.

Die Arbeiten befinden sich aktuell im zweiten Bauabschnitt; die Hauptstraße ist zusätzlich zwischen den Einmündungen Dobacher Straße und Batzkuhler Weg vollgesperrt.

Die grundsätzliche Sperrung der Durchfahrt Hauptstraße zwischen dem Kreisverkehr Kapellenfeldchen und dem Willy-Brandt-Ring bleibt weiterhin bestehen, auch die Einfahrt in die Dobacher Straße (nun aus Fahrtrichtung Kaninsberg) ist weiterhin nicht möglich. Das Ausfahren aus der Dobacher Straße kann demnach nur rechts in Fahrtrichtung Kaninsberg erfolgen.

Der Durchgangsverkehr wird großräumig umgeleitet, entsprechende Hinweisschilder an den Verkehrsknotenpunkten wurden bereits aufgestellt. Von der Vollsperrung betroffen ist auch der Linienverkehr der Aseag.

Die Linien 11 und WÜ1 fahren die Haltestellen im jeweils gesperrten Bauabschnitt und in der Dobacher Straße nicht an. Ersatzhaltestellen werden in der Ringstraße auf Höhe der Häuser 30 und 32 bzw. 37 und 39 eingerichtet. Anstelle der Haltestelle Kapellenfeldchen fährt die Linie 11 die Haltestelle De-Gasperi-Straße in der Adenauerstraße an. Die Stadt Würselen bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis und empfiehlt, den Bereich zurzeit möglichst zu umfahren.