1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Streit zwischen zwei Männern eskaliert, als eine Waffe gezogen wird.

Rollerfahrer gegen Fußgänger : Im Streit mit Schreckschusspistole geschossen

Mit einem Schuss aus einer Schreckschusspistole endete am Dienstagabend ein Streit zwischen einem Tretrollerfahrer und einem Fußgänger in Würselen.

Zu dem Vorfall kam es laut Polizei gegen 20.30 Uhr, beteiligt waren ein 34-jähriger Fußgänger und ein 23-jähriger Tretrollerfahrer. Anlass soll gewesen sein, dass der Rollerfahrer den Fußgänger auf dem Gehweg der Morsbacher Straße mit dem Lenker gestreift habe. Nachdem die Konfrontation eskalierte, zog der Tretrollerfahrer einer Schreckschusswaffe und gab einen Schuss in die Luft ab.

Der 34-Jährige flüchtete in einen nahegelegenen Imbiss, der 23-Jährige entfernte sich vom Tatort. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung nahmen Polizisten den 23-Jährigen vorläufig fest. Sie leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz und versuchter gefährlicher Körperverletzung ein.

(red/pol)