1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Im Alter von 65 Jahren verstorben: Stadt Würselen trauert um Werner Birmanns

Im Alter von 65 Jahren verstorben : Stadt Würselen trauert um Werner Birmanns

Rat und Verwaltung der Stadt Würselen trauern um Werner Birmanns, der am Samstag im Alter von 65 Jahren gestorben ist.

Werner Birmanns gehörte als Wahlbeamter 16 Jahre lang dem Verwaltungsvorstand der Stadt Würselen an. Im Jahr 2000 wurde der Volljurist erstmals zum Beigeordneten gewählt und für eine weitere Amtszeit im Jahr 2008 wiedergewählt. 2001 wurde er zum allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters bestellt.

Der Ortsteil Bardenberg lag dem Pleyer immer sehr am Herzen, was nicht zuletzt bei den Feierlichkeiten „1150 Jahre Bardenberg“ deutlich wurde. In Bardenberg war er in jungen Jahren schon als Messdiener und Lektor aktiv und war in dieser Gemeinschaft Gründungsmitglied der Jugendeinrichtung Flashlight. Auch dem Heimatverein Bardenberg gehörte er mehr als drei Jahrzehnte an.

Prägend war seine Zeit im Ausschuss Bardenberger Karneval (ABK), der es sich zur Aufgabe gemacht hatte, die Dorfgemeinschaft auch über den Karneval hinaus zu beleben. Werner Birmanns hat hier mit Herzblut durch die Sitzungen geführt, war elf Jahre Präsident und wurde später zum Ehrenpräsidenten ernannt. In der Session 1999/2000 war er selber Karnevalsprinz.

Zu seinen Leidenschaften gehörte außerdem der Fußball. Neben vielen Jahren als aktiver Spieler der SG Pley 1959 engagierte er sich 30 Jahre lang im Vorstand der Sportgemeinschaft und gehörte nach wie vor zum Beirat.

Schon früh hatte er bei der Jungen Union Verantwortung übernommen, später bei der CDU.

In einer Pressemitteilung der Stadt heißt es: „Für sein gesellschaftliches und kommunalpolitisches Engagement im Sinne unserer Heimatstadt gilt Werner Birmanns Dank und Anerkennung. Wir alle werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie.“