1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Baustelle Schweilbacher Straße: Sperrung der L23 in Würselen um eine Woche verlängert

Baustelle Schweilbacher Straße : Sperrung der L23 in Würselen um eine Woche verlängert

Wie erwartet ziehen sich die Bauarbeiten entlang der L23 in Würselen. Das hat der Landesbetrieb Straßen.NRW nun offiziell mitgeteilt.

Der Landesbetrieb Straßen.NRW hat nun offiziell mitgeteilt, dass er „wegen Verzögerungen im Bauablauf“ mit den Asphaltarbeiten der Schweilbacher Straße/L23 erst am Dienstag, 29. November, beginnt. Alle vorgelagerten Arbeiten sollen bis dahin abgeschlossen sein.

„Die Fahrbahnsanierung, bestehend aus Fräsarbeiten, Straßenbau und Markierung, verzögert sich bei entsprechender Witterung voraussichtlich um eine Woche bis Mittwoch, 7. Dezember“, heißt es in der Pressemitteilung von Freitag. Die Verlängerung der Vollsperrung nutze der Landesbetrieb überdies für den Bau einer Querungshilfe am Würselener Ortsausgang, „damit der Radverkehr aus Richtung Würselen die L23 künftig besser kreuzen und den neu asphaltierten Zweirichtungs-Rad-/Gehweg sicher erreichen kann“.

Die Querungshilfe wird nach Angaben der Behörde 25 Meter lang und sei mit einem „Aufstellbereich für den wartenden Radverkehr neben der Fahrbahn, auffälligen Anrampungen und Markierungen sowie Straßenbeleuchtung ausgestattet“.

Die Großbaustelle beziehungsweise der Umgang von Straßen.NRW und der ausführenden Firma mit den Beschilderungen für den motorisierten Verkehr hat in den ersten beiden Wochen der Maßnahme für großen Verdruss bei den Anliegern gesorgt. Die Landesbehörde zeigte sich danach einsichtig und änderte die Beschilderung, um den Anwohnern den Weg zu ihren Häusern weitestgehend problemlos zu ermöglichen.

(red)