SPD Würselen wählt erneut Stephanie Küppers zur Vorsitzenden

Mitgliederversammlung : SPD Würselen ist zufrieden mit ihrer Arbeit

Zwei Jahre nach Zusammenlegung der SPD-Ortsvereine Würselen West und Mitte zog die alte und neue Vorsitzende Stephanie Küppers auf der Mitgliederversammlung im Kulturzentrum Altes Rathaus eine positive Bilanz der politischen Arbeit des Ortsvereins in Würselen.

Die SPD habe ein Konzept zur Familienpolitik in Würselen erarbeitet, das in einem Forderungskatalog als Antrag an den Stadtverband und damit an die Fraktion überwiesen werden wird.

Bürgermeister Arno Nelles gab einen Rückblick über die zehn Jahre seiner Amtszeit. Er erinnerte daran, dass er in einer schwierigen Zeit das Amt übernommen habe, als abzusehen war, dass Würselen ab 2011 seinen finanziellen Verpflichtungen nicht mehr würde nachkommen können. Nelles dazu: „Durch das Stärkungspaktkonzept der rot-grünen Landesregierung, das harte Sparmaßnahmen mit sich brachte, bekamen Politik und Verwaltung wieder die Möglichkeit, die Pleite abzuwenden und einen Sparkommissar zu verhindern.“ 2016 konnte ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt werden.

Stolz berichtete Nelles von der Eröffnung des neuen Gesamtschulgebäudes, bei dem eine zeitliche und finanzielle Punktlandung gelungen sei, und hob dabei vor allem das starke Engagement der Lehrer und Eltern hervor.

Bei der Kommunalwahl 2020 wird Nelles bekanntlich nicht erneut antreten. Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass er – vorbehaltlich der Nominierung durch den SPD-Stadtverband am Samstag – die Amtskette dann an Stefan Mix weiterreichen darf.

Einstimmig wieder gewählt wurde die Vorsitzende Stephanie Küppers, genau wie ihre beiden Stellvertreter Jörg Kurmann und Marita Langohr. Neu im Vorstand sind Anna Fries als Geschäftsführerin und Jaqueline Hacking als deren Stellvertreterin. Achim Schindler wurde als neuer Schatzmeister installiert und kann auf die Erfahrungen seiner Stellvertreterin Ingeborg Didovic zurückgreifen.

Insgesamt 28 Beisitzer komplettieren den Vorstand und garantieren auch für die nächsten zwei Jahre immer beschlussfähige Vorstandssitzungen. Stephanie Küppers betonte bei ihrer abschließenden Rede, dass sie sich auf die bevorstehende Arbeit mit diesem Vorstand freue und kündigte für die Kommunalwahl 2020 eine konstruktive Mitarbeit am Wahlprogramm der SPD an, „das auch einige Überraschungen bergen wird“.

Mehr von Aachener Zeitung