Rhein-Maas Klinikum gründet Thoraxzentrum Aachen

Lungenerkrankungen : Rhein-Maas Klinikum gründet Thoraxzentrum

Das Rhein Maas Klinikum gründet ein Thoraxzentrum für die gesamte Region Aachen. „Damit ist die Versorgung im Nordkreis, in dem es bedingt durch den Bergbau besonders viele Lungenerkrankungen gibt, auf ein solides Fundament gestellt und wir werden der personalisierten Medizinbehandlung der heutigen Zeit gerecht“, so Andreas Schlüter, Geschäftsführer des Rhein-Maas Klinikums.

Schon heute werden jährlich mehr als 2000 Patienten im 2016 zertifizierten Lungenzentrum des Rhein-Maas Klinikums behandelt. Im Bereich der Thoraxchirurgie werden minimalinvasive Operationsverfahren zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Brustkorbs oder der Atemwege eingesetzt. Zukünftig soll die Behandlung aus „einer Hand“ erfolgen, in enger Zusammenarbeit mit anderen Krankenhäusern und niedergelassenen Medizinern der Region – dies dient der effizienteren Versorgung von Lungen- und Thoraxerkrankten.

„Die Untersuchung und Behandlung unserer Patienten des Thoraxzentrums erfolgt interdisziplinär. Die Klinik für Pneumologie und Beatmungsmedizin wird lückenlos weitergeführt und ab dem 1. Juli 2019 durch den neuen Chefarzt Dr. med. Peter Fleimisch geleitet. Die ab dann eigenständige Klinik für Thoraxchirurgie wird ab August unter der Leitung des Chefarztes Dr. med. Jan Volmerig stehen“, ergänzt Schlüter.

In minimalinvasiven – und wenn notwendig offenchirurgischen Operationen – können Patienten mit Lungenkrebs sowie anderen Erkrankungen von Lunge oder Rippenfell behandelt werden. Darüber hinaus steht der chirurgischen Klinik ein Operationslaser zur Verfügung, mit dem auch Lungenmetastasen gewebsschonend aus der Lunge entfernt werden können. Auch die Expertise bei der Behandlung von Verletzungen der Brustorgane bei Unfällen oder deren Folgen wird durch die neuen Chefärzte ausgebaut.

In der Lungenklinik wird es weiterhin die pneumologische Funktionsdiagnostik und die Endoskopie bis hin zur Tumorbehandlung geben. Darüber hinaus werden die Fachgebiete Allergologie und Immunologie sowie Ultraschall angeboten.

Gemeinsame Betreuung

„Im Thoraxzentrum Aachen befassen wir uns schwerpunktmäßig mit der interdisziplinären Diagnostik und Behandlung von Lungenkrebs sowie obstruktiven Atemwegserkrankungen wie COPD, Lungenemphysem und Asthma. Die gemeinsame Betreuung der Patienten ermöglicht, auf individuelle Erfordernisse abgestimmte medizinische Behandlung anzubieten. So können wir dazu beitragen, unseren Patienten über regionale Grenzen hinweg die bestmögliche Lebensqualität zu ermöglichen“, freuen sich die beiden neuen Chefärzte Dr. Peter Fleimisch und Dr. Jan Volmerig.

Mehr von Aachener Zeitung