Junge Union mit Tim Gottfried an der Spitze

Mitgliederversammlung : Junge Union mit Tim Gottfried an der Spitze

Die Junge Union (JU) Würselen wird ihre Aktivitäten verstärken: auf einer gut besuchten Mitgliederversammlung wählten die jungen Leute Tim Gottfried zum neuen Vorsitzenden der CDU-Nachwuchsorganisation.

Die bisherige Vorsitzende Melanie Zolke trat aus beruflichen Gründen nicht mehr an, wird den neuen Vorstand aber weiterhin als Beisitzerin unterstützen. Gottfried sagte, dass dies ein richtungsweisender Tag für die Junge Union Würselen sei und wies als Ziele aus, die Mitgliederzahl zu steigern und nach der Kommunalwahl 2020 auch mit der JU im Würselener Stadtrat vertreten zu sein.

Das Augenmerk möchte Tim Gottfried dabei vor allem auf den Ausbau der digitalen Infrastruktur und die Stadtentwicklung legen. Der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes Würselen, Peter Havers, bedankte sich beim bisherigen Vorstand, besonders bei der Vorsitzenden Melanie Zolke für ihr Engagement und ihre Eigeninitiative. „Es stimmt mich optimistisch, dass junge Menschen nicht nur demonstrieren, sondern sich auch politisch in demokratischen Parteien engagieren und ihre Zukunft in die Hand nehmen“, freute sich Peter Havers und wünschte dem neuen Vorstand viel Esprit und Erfolg.

Neben Catarina dos Santos, Vorsitzende der JU im Kreis Aachen, und Josefine Lohmann für die Frauenunion überbrachten auch Gudrun Ritzen für die CDA, Hans-Peter Drabent für die Seniorenunion und der Beigeordnete Roger Nießen ihre Glückwünsche, sicherten ihre volle Unterstützung zu und freuen sich auf die Zusammenarbeit innerhalb der CDU. Der Vorstand der JU Würselen setzt sich wie folgt zusammen: Vorsitzende Tim Gottfried, Stellvertretender Vorsitzender Janik Mallmes, Geschäftsführerin Alin Abdi, Beisitzer Melanie Zolke und Manuel Wirtz.

(ro)