Jazz-Frühschoppen auf Gut Kaisersruh 2019

Gut Kaisersruh : Ein kühles Bier bei klassischem Jazz

Einmal im Jahr gibt es einen Frühschoppen bei klassischer Jazzmusik in dem atmosphärischen Innenhof der Familie Zintzen auf Gut Kaisersruh. Das ist mittlerweile zur Tradition geworden. Bereits seit 33 Jahren veranstaltet das Kulturforum Würselen jährlich das Jazz-Konzert in gemütlicher Atmosphäre.

Dieses Jahr spielte die Band Gumbo aus Maastricht klassischen Jazz aus New Orleans. Die sechs Männer begeisterten schon im letzten Jahr die Gäste und die zahlreichen Zurufe, das Konzert zu wiederholen, haben die Musiker damals schon aufgegriffen und versprachen spontan bei der fantastischen Atmosphäre und dem tollen Publikum wiederzukommen.

Die Band spielte schon in den besten Kneipen in New Orleans selbst, der Geburtsstadt des Jazz. „Das zeigt natürlich die Qualität der Band. Wir sind sehr froh, sie zum wiederholten Male bei der Veranstaltung begrüßen zu dürfen“, freute sich der Vorsitzende des Kulturforums, Günter Kölling.

Auch das Wetter stand ganz auf der Seite der Organisatoren. Doch auch bei schlechtem Wetter wäre das Konzert weitergegangen. „Der Innenhof ist wunderschön und die Atmosphäre wunderbar. Bei schlechtem Wetter gibt es aber die Möglichkeit, in die Scheune umzuziehen. Auch das hat die vorherigen Jahre gut funktioniert. Wir sind bereits seit vielen Jahren auf dem Hof Zintzen und hoffen natürlich, auch die nächsten Jahre so weitermachen zu können“, betonte Kölling.

Bei einem kühlen Bier und frischem Gebäck lauschten rund 180 Gäste den sommerlichen Klängen der Band. Ihr Repertoire reichte von klassischen Bluesnummern, die Ende des 19. Jahrhunderts entstanden, bis zu Songs aus der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

(lgob)
Mehr von Aachener Zeitung