Jahreshauptversammlung der DJK Westwaht Weiden

Jahreshauptversammlung : Sportler der DJK Westwacht Weiden ziehen erfolgreiche Bilanz

„Die Westwacht hat auch im Jahr 2018 wieder Erfolgsgeschichten geschrieben“. Dies sagte der Vorsitzender Josef Kuck bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Jugendkommunikationsraum der Sporthalle Parkstraße.

Josef Kuck und sein Stellvertreter Manfred Engelhoven präsentierten einen umfangreichen Geschäftsbericht.

Von Erfolg gekrönt gewesen sei der Zusammenschluss von TV und Westwacht Weiden im Seniorenhandball mit Gründung des HC Weiden im März 2018. Nicht nur der sportliche Erfolg mit dem Aufstieg der ersten Herrenmannschaft in die Nordrheinliga und der Zweiten in die Oberliga und dem vierten Platz der ersten Damenmannschaft als Aufsteiger in die Nordrheinliga sowie den Pokalsiegen der zweiten Herren, der ersten und zweiten Damen seien geradezu „sensationelle Ergebnisse“, sagte Kuck. Der zwischenmenschliche Bereich werde unisono als so gut bezeichnet, „so dass man mit Fug und Recht sagen kann: im Dorf hat sich einiges grundlegend geändert. Und das sollte uns alle stolz machen!“

Beim Handball-Nachwuchs gehe man aber wieder eigene Wege, betonte Manfred Engelhoven. So wurde die Spielgemeinschaft in der HSG-Jugend zur Sommerrunde 2020 von TV Weiden und Westwacht gemeinsam aufgekündigt. Hier seien bereits erste Absprachen zur Zusammenlegung der jüngsten Jahrgänge erfolgt.

Vorsitzender Josef Kuck ehrte eine Vielzahl vonSilberjubilaren. Seit einem halben Jahrhundert zählen Horst Dorr, Franz-Josef Steyns, Birgit Bayer und Günther Kriescher zur Familie der DJK Westwacht Weiden. Als Dank und Anerkennung für ihr 50-jähriges Vereinsjubiläum überreichte Josef Kuck die Ehrennadel in Gold an die Jubilare.

Zum Ehrenmitglied wurde Nikolaus Grau ernannt, der sich um das Ehrenamt besondere Verdienste erworben hat. Seit 40 Jahren ist er als ehrenamtlicher Handball-Schiedsrichter in der Region unterwegs. „Dieser Einsatz ist mehr als vorbildlich“, dankte Josef Kuck für sein unermüdliches Engagement. Die Versammlung dankte besonders ihrem Vorsitzenden Josef Kuck, der nach seiner schweren Erkrankung „seine“ Westwacht nicht im Stich gelassen habe. Diesen Dank nahm Josef Kuck gerne entgegen: „Der Vorstand hat meinen Ausfall hervorragend kompensiert, allen Vorständlern gilt mein aufrichtiger Dank für diese großartige Haltung und Leistung!“

(ro)