1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Historischer Friedhof Bardenberg

Historischer Friedhof in Bardenberg : Grabkreuz der Franziskanerinnen aufgestellt

Der Heimatverein Bardenberg war jetzt erneut im Sinne der Pflege der Ortsgeschichte auf dem Historischen Ortsfriedhof tätig.

„Der im Jahre 2014 angelegte Historische Friedhof auf dem Ortsfriedhof in Bardenberg wächst kontinuierlich weiter, sodass das Ziel, die Grabmalgeschichte zu präsentieren, nicht verfehlt wurde“, betont Hubert Pastor vom Heimatverein.

Auf Anregung von Dr. Bernd Wenn wurde nun das Grabkreuz der Franziskanerinnen von der heiligen Familie aufgestellt. Die Schwestern dieses Ordens haben 62 Jahre lang in Bardenberg gewirkt. Hubert Pastor: „Mit der Errichtung des Hauptteils des Bardenberger Krankenhauses im Jahre 1904 zogen dort die ersten fünf Schwestern zur Pflege und Betreuung kranker und verunglückter Bergleute ein. In der Folgezeit stieg die Zahl der im Bardenberger Krankenhaus tätigen Schwestern beträchtlich“.

Wegen Nachwuchsmangels mussten die Franziskanerinnen im Krankenhaus 1966 ihre Tätigkeit einstellen, nachdem sie bereits 1961 das Theresienenheim verließen. Auf dem Bardenberger Friedhof wurden in den Jahren 1947 bis 1965 nach den Recherchen des Heimatvereins sieben Schwestern bestattet, deren Namen älteren Bardenbergern zumindest teilweise noch in guter Erinnerung sein dürften: Schwester Maria Elmar, M. Cordula, M. Walfrieda, M. Placida, M. Engelbert, M. Crescentia und Schwester Erwina.

Hubert Pastor: „Die Schwesterngräber befanden sich auf der linken Seite am oberen Drittel des Hauptganges auf dem älteren Teil des Bardenberger Friedhofs“. Auf Grundlage eines einzigen Fotos fertigte der Heimatverein Bardenberg eine Zeichnung an, anhand deren von der Morsbacher Schreinerei Thönissen in aufwendiger Präzisionsarbeit gegen einen Materialkostenbeitrag das jetzt aufgestellte Kreuz in langlebigem Eichenholz hergestellt wurde.

Das Anlegen der Fundamente und das Aufstellen des Kreuzes habe wiederum das Friedhofsamt der Stadt Würselen übernommen, das sich um den Historischen Friedhof auch bereits in der Vergangenheit außerordentlich verdient gemacht habe. Für Hubert Pastor steht fest, „dass die Franziskanerinnen sich in Bardenberg große Verdienste erworben haben und als Mosaikstein der Ortsgeschichte – und wegen des besonderen Grabkreuzes auch der Grabmalgeschichte – einen Platz auf dem Historischen Friedhof erhalten mussten“.