1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Mit Joachim Peters: „Der Wanderer“ macht eine musikalische Rast

Mit Joachim Peters : „Der Wanderer“ macht eine musikalische Rast

Mit Sonnenhut, Sonnenbrille und einem Rucksack mit Getränke-Proviant zog „Der Wanderer" ins Foyer des St.-Antonius-Seniorenzentrums Würselen ein.

„Der Wanderer" ist der Alsdorfer Organist Joachim Peters, der auf Einladung des Seniorenzentrums sein neues musikalisches Format „Natur, die Liebe und das Gotteslob" vorstellte und zu Beginn von Monika Mommertz seitens des Gastgebers herzlich begrüßt wurde.

Die Corona-Krise führte von Mitte März bis Ende Mai zur zeitweiligen Schließung der Gotteshäuser. In dieser Zeit entdeckte der Kirchenmusiker seine Freude an längeren Wanderungen wieder. Und nach Öffnung der Kirchen, in denen die Gemeinden derzeit coronabedingt nicht singen dürfen, auch am Solo-Gesang auf der Orgelbühne. Aus beiden Neigungen entstand dann die Idee zum Programm „Natur, die Liebe und das Gotteslob".

Nach einem musikalischen Vorspiel sang Joachim Peters die erste Strophe bekannter Lieder, ehe bei der Wiederholung am Klavier die auf mehrere Etagen verteilten Heimbewohnerinnen und -bewohner das Gehörte mitsummten oder gesanglich weiterführten. Es zeigte sich: Die Seniorinnen und Senioren sind fit im deutschen Liedgut und bei Kirchengesängen.