1. Lokales
  2. Nordkreis
  3. Würselen

Nach Verwirrungen: Beschilderung der Baustelle Schweilbacher Straße ist nachgebessert

Nach Verwirrungen : Beschilderung der Baustelle Schweilbacher Straße ist nachgebessert

Autofahrer werden es bemerken: An der Einmündung B57/L23 in Würselen ist die Vollsperrung der Schweilbacher Straße eindeutiger gekennzeichnet. Eine Folge der Verwirrungen vom Vortag.

Wie die Stadt Würselen nach Absprache mit Straßen.NRW mitgeteilt hat, ist die Beschilderung „der gesamten Baustelle Schweilbacher Straße einschließlich Vorwegweisern“ am Mittwochvormittag nachgebessert worden. Entwendete Schilder seien erneuert worden. Die Maßnahme war eine Folge der Verwirrungen über gegensätzliche Äußerungen der Stadt und der Landesbehörde am Dienstag.

Nachdem die Stadt zunächst mitgeteilt hatte, dass Fahrzeuge, die die Verbindungsstraße L23 zwischen Würselen und Kohlscheid verbotswidrig befahren und dort auch parken, zu Verzögerungen der Arbeiten führen würden, korrigierte Straßen.NRW dies auf Nachfrage der Redaktion. Die Baustelle werde wie geplant am 30. November freigegeben, hieß es, von Problemen sei nichts bekannt.

Der größte Unterschied der Beschilderung ist von der Einmündung B57 aus zu sehen. Während zu Beginn der Woche die Einfahrt nur teilweise gesperrt und ohne „Anlieger frei“-Schild versehen gewesen ist, verhindern nun Baken auf ganzer Breite die Durchfahrt. Zudem ist besagtes Schild angebracht. Straßen.NRW sagt, es wurde zwischenzeitlich entwendet.

Ob die Bauarbeiten an den Versorgungsleitungen und anschließend die Asphaltarbeiten wirklich im Zeitplan bleiben, lässt sich wohl erst Ende des Monats sagen. Straßen.NRW spricht davon, bislang nicht über Probleme der ausführenden Firma in Kenntnis gesetzt worden zu sein – vor Ort machte aber eine Aussage über Verzögerungen die Runde. Ebenso sollen dem Vernehmen nach viel mehr und eindeutigere Schilder aufgestellt worden sein.

So sah die Beschilderung an der Zufahrt zur Schweilbacher Straße von der B57 noch zu Beginn der Woche aus.
So sah die Beschilderung an der Zufahrt zur Schweilbacher Straße von der B57 noch zu Beginn der Woche aus. Foto: Stadt Würselen

Die Sperrung zwischen B57 und Teuterhof belastet die Krefelder Straße derzeit mehr. Hinzu kommt eine kurzfristige Notbaustelle an der Gouleystraße, die die Verkehrssituation in Würselens Zentrum derzeit ebenfalls erschwert. Diese Maßnahme soll laut Angaben der Stadt aber diese Woche noch beendet sein.

(cro)