Würselen: Würselen: Wohnhaus und Schule mit Parolen besprüht

Würselen: Würselen: Wohnhaus und Schule mit Parolen besprüht

Weil sie Graffiti und verbotene Parolen gesprüht haben, haben Unbekannte in Würselen mehrere Tausend Euro Schaden verursacht. Die Aachener Kriminalpolizei ermittelt in drei Fällen.

In der Polizeimeldung heißt es, dass die Täter „Kennzeichen von verfassungsfeindlichen Organisationen“ verwendet haben.

Damit sind verschiedene Parolen und das verbotene Hakenkreuz gemeint, die die Unbekannten jeweils an der Schule am Kaiser, an der dortigen Skateboard-Bahn, auf zwei Altkleidercontainern am Mühlenhaus und an einem Haus auf der Bardenberger Straße mit Graffiti angebracht hatten.

Bislang gibt es noch keine Hinweise auf die Täter.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung