Würselen: Schlüsselübergabe des Knappschaftskrankenhauses an Inoges AG

Offizielle Schlüsselübergabe : Inoges AG übernimmt ehemaliges Knappschaftskrankenhaus

Es war ein bewegender Moment, nicht nur für die Handelnden, sondern auch für die vielen Gäste: die Schlüsselübergabe des Bardenberger Knappschaftskrankenhauses an die Krefelder Inoges AG.

Schon die leuchtend grünen Lichtakzente an der Außenfassade des historischen Eingangsgebäudes am Dr.-Hans-Böckler-Platz 1 waren als deutlicher Hinweis zu verstehen: Wo 1856 das Knappschaftskrankenhaus begründet wurde, das schließlich zum ältesten der Neuzeit mit der ältesten Unfallklinik der Welt wurde, soll großartiges Neues entstehen. „Ein Leuchtturmprojekt“, wie der Ärztliche Leiter der Einrichtung, Dr. Michael Wellmer, bei der Feierstunde im von Dr. Christian Hermanns geleiteten informativen Podiumsgespräch darlegte.

Der komplexe Bereich der Rehabilitation bei psychosomatischen Erkrankungen – vom Burnout bis zu chronischen Schmerzen – hat hier eine neue Heimat gefunden, als Ausgliederung vom Aachener Schwertbad, wie Wolfgang K. Hoever, Vorstandsvorsitzender der Inoges AG, erläuterte. Inoges hat das Aachener Bad im Jahr 2015 übernommen, „in schwieriger Situation, kurz vor der Schließung stehend“. Den Aufbau der psychosomatischen Reha schilderte Hoever als Gebot der Stunde mit Blick auf eine „Unterversorgung im Bereich Neurologie in der Region“. Über 60 Plätze zählt der Reha-Bereich mittlerweile, zu Jahresende sollen es 100 sein.

Auf dem avisierten Gesundheitscampus soll zudem Nachwuchsförderung etabliert werden, mit Blick auf den Bedarf der Krankenpflegeschule, die an Marienhöhe aus allen Nähten platzt. Und auf ein neues, zukunftsweisendes Berufsbild, den Reha-Therapeuten.

Würselens Technischer Beigeordneter Till von Hoegen betonte indes die gute Zusammenarbeit mit Hoever, auch im Hinblick auf „die Flächen, die es noch zu bespielen gilt“.

Den eingangs skizzierten Rückblick in die Historie hatte Dr. Georg Greve geworfen, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender des Rhein-Maas-Klinikums, der schließlich die symbolische Schlüsselübergabe vornahm. Und Hoever als Erinnerung an die vergangenen Bergbauzeiten auch noch mit einer Grubenlampe und einem Steigerstock beschenkte.

Die Feierstunde wurde mit Saxophonklängen von Thorsten Thomas, Mitglied des Glenn Miller Orchestra, musikalisch untermalt. Regen Anklang fand die abschließende Führung durch die ansprechend eingerichtete Klinik, deren Wohnbereiche nach Heilpflanzen benannt sind.