1. Lokales
  2. Nordkreis

Würselen: Mann verstirbt nach Brand in Wohnkomplex

Seniorenanlage in der Bahnhofstraße : Wohnungsbrand kostet ein Menschenleben

Zu einem Brand im Wohnkomplex einer Seniorenresidenz wurde die Freiwillige Feuerwehr Würselen am Mittwochabend gerufen. Für den Bewohner der Wohnung, einen 57-jährigen Mann, kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Massiver Brandgeruch  drang einer Frau entgegen, als sie um 17.54 Uhr die Wohnungstür eines Appartements im ersten Obergeschoss des Gebäudes an der Bahnhofstraße öffnete. Sofort alarmierte sie die Feuerwehr, die schnell vor Ort war.

Die Einsatzkräfte, die unter Atemschutz in die Räume vordrangen, fanden den Bewohner leblos auf dem Boden liegend vor. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Das Feuer selbst, so legt Wehrsprecher Ralf Jüsgens dar, war aufgrund von Sauerstoffmangel bereits von alleine erloschen, so dass die Wehrleute nur noch Lüfter einsetzen mussten. Der Wohnraum war verrußt, an den Wänden fanden sich Abplatzungen aufgrund der Hitzeentwicklung, wie Jüsgens unserer Zeitung ergänzend schildert.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren die Kräfte der Feuerwache und der Löschzüge Würselen-Mitte und Broichweiden sowie der Führungsgruppe und der Drehleiter der Herzogenrather Wehr sowie der Rettungsdienst samt Notarzt, insgesamt rund 50 Personen.

(red/pol)