Würselen: Krefelder Straße nach Auffahrunfall kurzzeitig gesperrt

Autofahrer verletzt : Krefelder Straße nach Auffahrunfall kurzzeitig gesperrt

Bei einem schweren Unfall auf der Krefelder Straße in Würselen ist am Freitagmorgen ein 56 Jahre alter Mann aus Aachen verletzt worden. Ein mit Baumstämmen beladener Schwerlasttransporter mit belgischem Kennzeichen fuhr gegen 6 Uhr auf das Auto des 56-Jährigen auf.

Bei dem Auto handelte es sich um ein kleines Transportfahrzeug für Rollstuhlfahrer, das einem privaten Krankenfahrdienst gehört. Es wurde durch den heftigen Aufprall auf einen weiteren, vor ihm fahrenden Lastwagen geschoben und komplett zerstört.

Der Aachener wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr, die mit Einsatzkräften der Würselener Feuerwache und des Löschzugs Mitte vor Ort war, befreit werden. „Nach der Untersuchung durch den Notarzt konnte der Verletzte eigenständig in den Rettungswagen steigen“, berichtete später der stellvertretende Feuerwehrleiter Ralf Jüsgens, was darauf schließen lässt, dass der Mann noch einmal Glück im Unglück gehabt hat. Dennoch wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 47 Jahre alte Fahrer des Schwerlasttransporters aus Belgien blieb unverletzt, ebenso der 32 Jahre alte, aus Polen stammende Fahrer des anderen Lastwagens.

Der Unfall ereignete sich zwischen Parkhotel und Honigmannstraße in Fahrtrichtung Willy-Brandt-Ring. Die Krefelder Straße musste für eine knappe Dreiviertelstunde voll gesperrt werden.

(jpm)