Würselen: Würselen: Bezirkskönige sind gefunden

Würselen: Würselen: Bezirkskönige sind gefunden

Der Bezirksverband Würselen im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften hat seinen neuen Bezirkskönig ermittelt: Gerd Brepols von der St.-Antonius-Schützenbruderschaft Niederbardenberg.

Wie in den Jahren zuvor wurde der Wettstreit unter den Königen der Bruderschaften auf dem Kleinkaliberstand der Karlsschützen in Eilendorf ausgetragen. Anschließend ließ die Bruderschaft den neuen König in geselliger Runde im Vereinslokal Kolberg der St.-Sebastianus-Schützen Bardenberg hochleben. Als die Spannung auf dem Siedepunkt angelangt war, wurde das Geheimnis um den neuen Bezirkskönig gelüftet.

Bezirksschießmeister Alexander Beckers waltete souverän seines Amtes. In dem spannenden Wettbewerb hatte Matthias Kroppenberg von den St.-Sebastianus-Schützen Weiden den dritten Platz belegt. Im Kampf um die Königswürde hatten zwei Könige dieselbe Ringzahl — 25 an der Zahl — geschossen. Das bessere Schaubild entschied schließlich den Wettstreit zugunsten von Gerd Brepols vor Dirk Kuntz von St. Sebastianus Bardenberg.

Auch die Jugend ermittelte ihre Bezirks-Majestäten. Bezirksjugendkönig wurde mit 20 Ringen freihand Sven Kroppenberg. Den Titel der Bezirks-Schülerprinzessin errang mit 29 Ringen Celina Mertens. Beide gehören der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Weiden an.

(ehg)
Mehr von Aachener Zeitung