Baesweiler: „Woche der Senioren“: Tanz, Theater, Turnen und noch mehr

Baesweiler : „Woche der Senioren“: Tanz, Theater, Turnen und noch mehr

Darf es ein Ründchen Walzer oder Discofox sein — oder ein lustiger Abend mit dem Theaterverein Oidtweiler? Oder möchte man gar fröhlich in der Gemeinschaft singen oder Wassergymnastik betreiben? Die „Woche der Senioren“ in Baesweiler bietet noch viel mehr als Tanz, Theater, Turnen und des Singens.

Zum 18. Mal geht die Stadt Baesweiler das Projekt an, dass bislang überaus erfolgreich war. Es läuft vom 2. bis zum 8. September. Im Rahmen eines Pressegespräches stellte die Stadt nun die Eckpunkte vor.

Bürgermeister Dr. Willi Linkens betonte eingangs: „Wir sind uns sicher, an die bisherigen Erfolge anzuknüpfen“. Das „unterschrieben“ seine Mitarbeiterin und Seniorenbeauftragte Christiane Hanek sowie der Vorsitzende des Settericher Invalidenvereins Gerhard Faltyn und die aus dem Sponsorenpool eingeladenen Edith Feuerborn (innogy) und Markus Bienwald (EWV).

Baesweiler steht in einer „sehr großen Vorfreude auf diese Woche, die große Akzeptanz findet“, unterstrich Linkens. Vor allem auch, weil unter Mitwirkung „von großzügigen Sponsoren“ sowie des Kooperationspartners vom Invaliden- und Seniorenverein Setterich es auch wieder gelungen ist, den Seniorenabend am Mittwoch ab 18 Uhr in der Dreifachsporthalle an der Jülicher Straße austragen zu können. „Da möchte man doch selbst schon Seniorin sein“, kam sehr charmant von Edith Feuerborn als Kompliment an die Stadt herüber. Sie, großer Fan, dieses Projekts muss darauf aber noch gefühlte 40 Jahre warten. Dass es ein ausgewogenes Programm ist — ab sofort liegen die gelben Flyer aus — garantieren auch die vielen Mitarbeiter aus Vereinen und Institutionen. So wird beispielsweise der Tanztee als Eröffnung am 2. September (15 Uhr) in der Mehrzweckhalle Grabenstraße dienen. DJ Alfred Kutzob wird das richtige Händchen bei der Auswahl der Musik haben.

Kostenfreie Karten

„Die Verlobungshose“ lautet der Titel des Theaterstückes, das der Theaterverein Oidtweiler im PZ des Gymnasiums Montag, 3. September, ab 19 Uhr anbietet. Kostenfreie Karten sind in beiden Rathäusern bis zum 31. August erhältlich.

Beim Tag der Offenen Tür im Lerncafé (Haus Setterich) wird Dienstag, 4. September auch ein Einstieg für Senioren im Umgang mit IT-Techniken unter dem Leitsatz „Wir sind Online“ ausgerichtet.

Weitere Veranstaltungen des Programms, dass über die Woche jeden Tag ein paar Highlights hat: „Senior/innnen fit“ in Kooperation mit dem DRK, „Sicher zu Hause“ (die Kriminalpolizei informiert) oder auch der Tag der Offenen Tür in der Senioren-Werkstatt sowie die Wassergymnastik, die allerdings wegen des Umbaues des Hallenbades Parkstraße in der Lehrschwimmhalle Grengracht stattfindet. Die Wassergymnastik ist auf zwei Tage (4. und 6. September, jeweils 9 bis 9.30 Uhr) angesetzt.

Neu ist unter anderem das „Winzerfest“ im Altenheim Burg Setterich am Donnerstag, 6. September, 15 Uhr. Viele Freunde wird wahrscheinlich auch „Et Verzällche“ finden. Kaffee und Geschichten für Senioren werden in Kooperation mit der Stadtbücherei Freitag, 7. September im Kulturzentrum der Burg aufgetischt.

Mit dem Offenen Singen am Samstag, 7. September. Im Pfarrheim Im Sack endet die Woche der Senioren. „Wir danken allen Beteiligten, die uns geholfen haben, ein solch großes Programm zu gestalten“, sagte Seniorenbeauftragte Christiane Hanek.

Zum Seniorenabend erwartet die Stadt mehr als 500 Gäste. Auf Wunsch vieler Beteiligten wird es dann „auch einen Roten (Genever) geben“, merkte Linkens augenzwinkernd an. Markus Bienwald — er vertrat den Hauptsponsor EWV — ist fasziniert über den hohen Zuspruch, den dieses Projekt auslöst. Er merkte an: „Ein schönes Highlight in der Region. Das unterstützen wir natürlich gerne“. Da fand er breite Zustimmung bei Edith Feuerborn, denn „Innogy“ ist ebenso als Sponsor unterwegs wie die EWV, der Pflegedienst Kuijpers und das Wohn- und Pflegeheim Maria-Hilf in der Burg Setterich.

(mas)
Mehr von Aachener Zeitung