Würselen: Wie im Kreise einer Familie gefeiert

Würselen: Wie im Kreise einer Familie gefeiert

In familiär-geselliger Runde ließ der Würselener Turnverein seine treuen Mitglieder in der Gaststätte „Zur Teut“, Martin-Luther-King-Straße, bei Speis und Trank hoch leben. Neben ihnen entbot Vorsitzender Peter Sous dem Vorsitzenden des Partnervereins, des ESV Würselen, Gerhard Welper, sowie den WTV-Ehrenmitgliedern Uschi Auhagen und Willi Schmitz, einen herzlichen Gruß.

Aus der Hand des Vorsitzenden, assistiert von Geschäftsführerin Andrea van Hall, nahmen — sofern sie der Einladung gefolgt waren — 14 Aktive die obligate Urkunde und ein persönliches Präsent für ihre zehnjährige Zugehörigkeit zum Verein entgegen: Martin Bulinski, Hubert Dahmen, Simone Griemens, Thomas Harlacher, Max Havenith, Uwe Hofmann, Oliver Majewski, Ralf Nießen, Peter Pütgens, Sebastian Sieprath, Marcel Simons, Mario Wolter, Johannes Wüser und Simon Zapar. Ihr „Silbernes“ feierten mit dem Würselener Turnverein Christian Brauchler, Sophia Dahmen und Roswitha Dohlen, die immer noch zur Stelle ist, wenn eine Übungsleiterin einmal ausfällt.

Mit viel persönlichem Einsatz

Über viele Jahre turnte Heinz Blankenheim, ehe er sich als Vorstandsmitglied bis heute zu in die Pflicht nehmen ließ. Dabei hatte er es auf 50 Jahre gebracht. Für seinen langjährigen persönlichen Einsatz bedankte sich Vorsitzender Sous bei ihm mit Urkunde und Präsent herzlich.

(ehg)