1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf: Weltneuheit im Blick

Alsdorf : Weltneuheit im Blick

Ein Forschungssymposium über die Medikamente Sertaconazol und Citicolin findet zurzeit in Aachen statt. Die Firma Trommsdorff Arzneimittel vermarktet diese Arzneimittel im Verbund mit der Ferrer-Gruppe erfolgreich auf dem deutschen Markt. Im Rahmen des Symposiums besuchten die Gäste aus Afrika, Asien, Amerika und Europa deswegen auch die Alsdorfer Firma.

„Tradition und Fortschritt, das läuft bei der Firma Trommsdorff, die 1779 gegründet wurde, zusammen”, freute sich Prokurist Ernst Mohler. „Das Unternehmen Trommsdorff ist von großer Wichtigkeit für unsere Stadt, besonders nach der Schließung der Anna-Zeche, trägt die Firma mit zum strukturellen Wandel der ehemaligen Bergbaustadt bei. Das ist aktive Unterstützung des Stadtmarketing-Prozesses”, lobte Bürgermeister Wolfgang Schwake.

Das Arzneimittel Sertaconazol wird in Cremeform gegen Hauterkrankungen eingesetzt. „Ein Nagelpflaster als innovatives Produkt aus unserer eigenen Forschung werden wir in den nächsten Monate einführen”, verrät Ernst Mohler. Eine Weltneuheit, erfunden in Alsdorf.

Die Erfahrungen und Forschungsergebnisse aus diesen Therapiegebieten sind ein wichtiger Beitrag zum Erfolg des internationalen Symposiums. Der pharmazeutische Ansatz um die Substanz Citicolin, einem Forschungsprojekt auch mit amerikanischen Topexperten, soll in der Therapie von Hirntraumata weltweit Einsatz finden.