1. Lokales
  2. Nordkreis

Weitere Veranstaltungen im Nordkreis werden wegen Corona abgesagt

Wegen Corona : Weitere Termine werden abgesagt oder verschoben

Rathäuser und Beratungsstellen im Nordkreis setzen auf telefonischen Kontakt oder verweisen auf das Internet.

Aufgrund der aktuellen Lage gingen in der Redaktion wegen des Coronavirus wieder zahlreiche Informationen von den Stadtverwaltungen, Vereinen und Institutionen ein, die wir ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Gewähr hier gerne weitergeben:

Zur Verhütung der Weiterverbreitung des Coronavirus hat die Stadt Alsdorf eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese beinhaltet unter anderem Vorgaben zur Schließung von Einrichtungen und Gebäuden, sowie den Umgang mit Veranstaltungen. Die Allgemeinverfügung ist im Internet auf der Homepage der Stadt Alsdorf einsehbar unter: www.alsdorf.de. Auf der Internetseite finden sich auch stets aktualisierte Hinweise.

Das Kulturteam des Soziokulturellen Zentrums Klösterchen in Herzogenrath hat sich dazu entschlossen, die Veranstaltung mit Falco Spitz am Samstag, 21. März, abzusagen. Schon gekaufte Tickets können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Gottesdienste sind ab sofort im ganzen Bistums Aachen eingestellt. Eine Befristung ist nicht bekannt. Die Rahmenbedingungen für weitere liturgische Handlungen wie Beerdigungen, Taufen und so weiter werden veröffentlicht und zugänglich gemacht. Die Pfarrkirche St. Gertrud wird von 9 bis 18 Uhr zum persönlichen Gebet geöffnet sein. Es wurde eine Möglichkeit eingerichtet, die Messen, die in St. Marien zelebriert wird, in Kooperation mit Bonifatius-TV per Livestream zu übertragen. Das bedeutet, dass man im Internet zeitgleich die Messe und andere Gottesdienste mitfeiern kann. Der Start und die angesetzten Uhrzeiten werden noch bekannt gegeben.

Ab sofort bis voraussichtlich Sonntag, 19. April, finden keine Chorproben beim MGV Linden-Neusen statt. Hierdurch verschiebt sich auch das für Samstag, 16. Mai, geplante Konzert mit der Manolinen-Konzert-Gesellschaft Mariadorf auf einen späteren Zeitpunkt, der rechtzeitig bekannt geben wird.

Das geplante Meisterkonzert mit Menachem Har-Zahav am Sonntag, 29. März, 17 Uhr, auf der Burg Rode,  muss abgesagt werden. Es wird nach Möglichkeit im Herbst nachgeholt.

Ab sofort verändert sich in den Rathäusern der Stadt Baesweiler in Baesweiler und Setterich die Erreichbarkeit der Mitarbeiter. Allgemeiner Publikumsverkehr in den Rathäusern ist bis auf weiteres nicht vorgesehen. Bürgerinnen und Bürger erhalten in dringenden Fällen einen Termin und werden für die Dauer des Termins in das Rathaus gebeten. Dazu können sie sich mit ihren Anliegen an die Zentrale der Stadtverwaltung wenden, 02401/800-0, und dort die Telefonnummern der für die Terminvergabe zuständigen Mitarbeiter der Fachämter erfragen.

Auch die öffentliche Sprechstunde des Bürgermeisters Dr. Willi Linkens entfällt bis auf weiteres. Er ist wie gewohnt per E-Mail an willi.linkens@stadt.baesweiler.de sowie unter 02401/800-204 und -205 erreichbar. Die Stadt Herzogenrath teilt folgende Regelungen mit: Das Rathaus sowie die Verwaltungsgebäude Nordsternstraße und Eygelshovener Straße sind für Besucher grundsätzlich geschlossen. Es werden nur noch Personen mit dringenden, unaufschiebbaren Anliegen bei Vorliegen einer Terminvereinbarung eingelassen.

Die Termine können unmittelbar mit dem zuständigen Sachbearbeiter oder über die Telefonzentrale der Stadtverwaltung, 02406/83-0, vereinbart werden. Der Wertstoffhof in der Eygelshovener Straße bleibt bis auf weiteres zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Selbstverständlich besteht weiterhin die Möglichkeit, Anliegen per Telefon oder E-Mail zu klären.

Auch die Stadt Würselen ergänzt ihre Regelungen: Mitgeteilt wurde, dass auch das Rathaus der Stadt Würselen und dessen Nebenstellen für den allgemeinen Publikumsverkehr ab sofort geschlossen bleiben. Bürger werden gebeten, alle Möglichkeiten der kontaktlosen Abwicklung von Verwaltungsangelegenheiten auszunutzen: postalisch, per Fax, E-Mail über das Serviceportal und auch telefonisch. Bei dringenden Anliegen sind diese mit den zuständigen Organisationseinheiten zu besprechen und Termine zu vereinbaren.

Die Bürgersprechstunde von Bürgermeister Nelles fällt zunächst bis Sonntag, 19. April, aus.

Die Ferienspielangebote für die Osterferien müssen abgesagt werden. Die Absage betrifft die Ferienspiele Nautilus, die Ferienspiele des Kinderschutzbundes und die Kochkurse. Aktuelle Informationen zu den Ferienspielangeboten in den Sommer- und Herbstferien können auf der städtischen Webseite nachgelesen werden unter www.wuerselen.de/ferienspiele. Außerdem sagt die Stadt Würselen alle Veranstaltungen zum Girls-Day und Boys-Day am Donnerstag, 26. März, sowie die Veranstaltungen im Rahmen der Frauenbildungswoche von Montag bis Freitag, 23. bis 27. März, ab. Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen der Gleichstellungsstelle sind auf der städtischen Webseite unter www.wuerselen.de/gleichstellung zu finden.

Der Obst-, Gartenbau- und Verschönerungsverein Baesweiler muss zunächst zwei Veranstaltungen auf unbestimmte Zeit zurückstellen. Die Jahreshauptversammlung am Samstag, 28. März, und die Venn-Wanderung am Donnerstag, 2. April. Weitere werden mit hoher Wahrscheinlichkeit folgen. Ob Veranstaltungen stattfinden, beantwortet der zuständige Wanderführer oder die Geschäftsstelle des Gartenbauvereins unter 02401/7430. Infos unter www.Gartenregion-Aachen.de.

Die Veranstaltung von David Kebekus, die ursprünglich für Samstag, 21. März, 20 Uhr, im Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf geplant war, muss verschoben werden. Die Veranstaltung wird auf Montag, 12. Oktober, 20 Uhr, am selben Ort verschoben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

Die Veranstaltung von Mirja Boes, die ursprünglich für 29. März, 19.Uhr, im Fördermaschinenhaus im Energeticon Alsdorf geplant war, wird verschoben. Die Veranstaltung findet nun am Sonntag, 7. Februar 2021, 20 Uhr, am selben Ort statt. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit auch für den Nachholtermin.

Die Beratungsstelle der Verbraucherzentrale in Alsdorf bleibt geschlossen. Persönliche Beratungen – ob allgemeine Rechtsberatung, Versicherungs-, Energie-, Umwelt-, Geldanlage- oder Schuldnerberatung – müssen ausfallen. „Wer bereits einen Termin vereinbart hat, wird kontaktiert oder kann sich telefonisch melden, um das weitere Vorgehen abzusprechen“, erklärt Beratungsstellenleiterin Claudia Schmitz. Auch alle Veranstaltungen, Vorträge und Aktionen sind bis Ende April abgesagt. Telefonisch ist die Beratungsstelle jedoch – unter 02404/9032775 und die Schuldenberatung unter 02404/9032750 – weiterhin erreichbar.

Auch Anfragen per E-Mail alsdorf@verbraucherzentrale.nrw werden weiter bearbeitet. Informationen, rechtliche Tipps, Musterbriefe und schnelle Hilfestellungen zu vielen Verbraucherthemen gibt es außerdem im Internet unter www.verbraucherzentrale.nrw. Auch Ratgeber der Verbraucherzentrale NRW können weiterhin online unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de bestellt werden. Wissenswertes, was in Zeiten der Coronakrise im Verbraucheralltag zu beachten ist, gibt es außerdem unter www.verbraucherzentrale.nrw/corona.

Kontakt: Per E-Mail: alsdorf@verbraucherzentrale.nrw ; telefonisch Verbraucherberatung unter 02404/9032775, Schuldner- und Insolvenzberatung unter 02404/9032750, Energieberatung unter 02404/9032730, Beratung Energiearmut unter 02404/9032770; montags und freitags von 9 bis 14.30 Uhr, mittwochs und donnerstags von 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr.

Den Austauschabend rund um die Würselener Denkmäler, zu dem die untere Denkmalbehörde eingeladen hatte, ist abgesagt. Der Austauschabend war für den 19. März geplant. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Mitgliederversammlung des Fördervereins des katholischen Kirchengemeindeverbandes Alsdorf Pfarrheim St. Josef, Oppelner Straße 2, am Donnerstag, 19. März, 20 Uhr, entfällt.

Auch die Beratungen der Lotsen-Tätigkeiten in den Beratungsstellen im „Abbba“ in Alsdorf, im Rathaus in Herzogenrath und im Rhein-Maas Klinikum in Würselen aussetzten. In dringenden Fällen kann Kontakt unter 02404/62079 aufgenommen werden.