Herzogenrath: Wechsel an der Spitze der Grenzwacht

Herzogenrath : Wechsel an der Spitze der Grenzwacht

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Sportverein Grenzwacht Pannesheide in das benachbarte Tennisheim „Villa Aufschlag“ auf der Anlage am Forensberg eingeladen. Dabei eröffnete der Vorsitzende Thomas Henke vor zahlreichen Vereinsmitgliedern, unter ihnen die Ehrenvorsitzende Petra Meisler, die Versammlung und resümierte das abgelaufene Jahr.

Durchaus zufrieden sein können dabei die Aktiven und inaktiven Mitglieder mit der Entwicklung in den Bereich Fußball und Tennis. Jugendgeschäftsführer Detlev Bock berichtete, dass in der Jugendabteilung neun Mannschaften von 20 Jugendtrainern betreut werden.

Ein Team spielt in der Inklusionsmannschaft (Tabalingo) Ü17, hier entsteht voraussichtlich noch eine zusätzliche Mannschaft U17. Ab der Saison 2018/19 spielen die Mannschaften in einer eigenen Liga, die vom DFB unterstützt wird, bisher fanden die Spiele nur in Eigeninitiative statt.

Dieter Offermanns informierte über den Mitgliederstand, Turniere und den Jahresausflug der Abteilung Tennis. Er zeigte sich außerdem sehr zufrieden mit der bisherigen abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit und bedankte sich beim scheidenden Vorstand für die gute Arbeit. Geschäftsführer Guido Sistermanns gab einen Einblick über die Anstrengungen und die Ergebnisse der 1. und 2. Fußballmannschaft.

Peter Lürken schloss seinen Kassenbericht mit dem Hinweis, dass zum Jahresende keine Verluste gemacht wurden. Für die Kassenprüfer bescheinigte Dominik Lürken im Auftrage von Sven Rosenstengel eine einwandfreie Kassenführung. Fast der gesamte Vorstand der VSP Grenzwacht Pannesheide hatte vor der Versammlung bekannt gegeben, nicht mehr für Ehrenämter zu Verfügung zu stehen. Zahlreiche Gespräche führten jedoch dazu, dass ein neuer Vorstand gefunden werden konnte.

Nachdem Andreas Heine zum Versammlungsleiter bestimmt wurde, wendete sich Petra Meisler an die Mitglieder. Sie bedankte sich besonders bei den bisherigen Vorstandsmitgliedern für deren außerordentliches Engagement. Thomas Henke, der den Verein zehn Jahre als Vorsitzender hervorragend vertreten hat, fiel es nicht leicht, aus beruflichen Gründen auf den Vorsitz zu verzichten.

Bei Ehrenamtlern bedankt

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Neuer 1. Vorsitzender Marc Billmann, neuer 2. Vorsitzender Rene Odinius, neuer 1. Geschäftsführer David Smigielski, 2. Geschäftsführer Guido Sistermanns, neuer 1. Kassierer Marius Wüster, 2. Kassierer Thobias Smigielski. Beisitzer sind Lukas Janßen, Nils Gerkens, Björn Broens, Thorsten Aatz, Chris Mandelartz, Christian Wimmers und Detlef Bock.

Die Kasse prüfen werden Thomas Henke und Ralf-Peter Schwarzenberg. Andreas Heine bedankte sich beim neu gewählten Vorstand für die Bereitschaft, ehrenamtliche Aufgaben zu übernehmen und wünscht ihm viel Glück-

(fs)