Alsdorf: Votum für freies Parken für E-Autos

Alsdorf: Votum für freies Parken für E-Autos

Einstimmig hat sich der Stadtentwicklungsausschuss dafür ausgesprochen, Haltern von Elektroautos mit E-Kennzeichen in Alsdorf kostenloses Parken auf öffentlichen Stellplätzen zu ermöglichen.

Mit einem positiven Votum des Rates und Änderung der Gebührenordnung wäre das dann Fakt. CDU-Fraktionsvorsitzender Franz Brandt hakte routinemäßig nach, ob das vom Kämmerer abgesegnet sei. Die Technische Beigeordnete Susanne Lo Cicero-Marenberg bejahte dies.

Außerdem wollte Brandt wissen, wie es in dem Fall um die Zwei-Euro-Parkgebühr am Tierpark bestellt sei. Zum Hintergrund: Der Eintritt in den Tierpark ist frei, der Park finanziert sich aber zum Teil aus den Parkplatzeinnahmen. Lo Cicero-Marenberg erklärte, dass es sich um keinen öffentlichen, sondern der Foga zugeordneten Parkplatz handele. Die Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH (Foga) betreibt den Tierpark.

Für kurze Erheiterung sorgte die Frage von Johann-Josef Kuntz (Grüne), ob er als E-Auto-Halter befangen sei. Nach kurzem Hin und Her entschied die Verwaltung, dass eine Zugehörigkeit zu einer Bevölkerungsgruppe noch keine Befangenheit ausmache. Sonst dürften auch keine Ausschussmitglieder mit Kindern über Kita-Gebühren abstimmen.

(vm)
Mehr von Aachener Zeitung