Herzogenrath: Vorfreude auf den Staffellauf in die Partnerstadt Plérin

Herzogenrath : Vorfreude auf den Staffellauf in die Partnerstadt Plérin

Dr. Rainer Herma, Vorsitzender der DJK Jung Siegfried Herzogenrath, eröffnete die gut besuchte Jahreshauptversammlung im Oswald-von-Nell-Breuning-Haus. Sein Gruß galt den Ehrengästen mit Hans-Joachim Hofer, Diözesanverbandsvorsitzender, dem Vertreter des Stadtsportverbands, Gerd Szymczak und zahlreichen Ratsvertretern.

Sportwartin Heike Herma berichtete, dass die Sportler der DJK rund 90 Wettkämpfe besuchten. So gewannen die Schüler und Jugendlichen 30 Kreismeister-Titel sowie neun Regio-Titel. Ein Highlight bietet den DJK-Sportlern die nur alle vier Jahre ausgetragenen DJK-Meisterschaften über Pfingsten in Meppen. Der Verein hofft, hier mit vielen Athleten an den Start gehen zu können. Eine große Veränderung wird das Jahr 2018 mit sich bringen. Und zwar wird es den Leichtathletik-Kreis Aachen im herkömmlichen Sinne nicht mehr geben. Die LA-Kreise werden zu Regionen zusammengefasst, und der Kreis Aachen wird mit den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg zur Region Südwest zusammengefasst.

Rainer Herma zeigte sich erfreut, dass in diesem Jahr wieder ein Staffellauf nach Plérin/Frankreich veranstaltet wird, wie er schon einmal 1991 gemeinsam mit DJK Elmar Kohlscheid und dem Stadtsportverband organisiert wurde. Sowohl die Stadt, der Stadtsportverband als auch das Städtepartnerschaftskomitee sagten ihre Unterstützung zu, so dass vom 26. bis 30. April, die DJK Jung Siegfried den Lauf ausrichten kann. Die 49. Auflage des Volkslaufs findet am Samstag, 27. Oktober, statt. Besonders hervorzuheben ist, dass in 2018 die Regionsmeisterschaft über die Halbmarathondistanz in Herzogenrath ausgetragen wird.

Den Pokal für herausragende sportliche Leistungen erhielt Christiane Meer. Der Ehrenteller für das besondere Engagement ging an Uschi Zanders. Der Vorsitzende des Diözesanverbands, Hans-Joachim Hofer, nahm zahlreiche Ehrungen vor. Die Silber-nadel des Verbands für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Christel Amberg, Gesine Gebers, Robert Hambach, Anneliese Kalz, Dieter Karaszkiewicz, Georg März, Rita März, Irmgard Vogels. Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre erhielten die Ehrenmitglieder Theo Kutsch und Peter Lynen, der den Verein auch 12 Jahre als Vorsitzender führte, Hedwig Klauke, Anna Maria Lynen und Peter Wallach.

Die Auszeichnung Gold mit Lorbeerkranz für 50 Jahre Treue zur DJK erhielt das Ehrenmitglied Günter Sevenich. Vom Verein ehrte die 2. Vorsitzende Helga Classen die Mitglieder Horst Ackermann, Jürgen Dressen, Berti Hambach, Dietmar Heuchel, Ursula Koullen, Christina Neuking-Repas, Ehrenmitglied Josef Plaum, Christel Schoenen für 30-jährige Mitgliedschaft. Das Ehrenmitglied Rosi Daubenspeck gehört der DJK seit 55 Jahren an. Der Vorstand im Jahr 2018: Vorsitzender Dr. Rainer Herma, stellvertretende Vorsitzende Helga Classen, stellvertretender Vorsitzender Dirk Tatas, Geschäftsführer Frank Gielen, Jugendleiter Daniel Hauch, Jugendleiterin Nadja Hauch, Kassenwart Bert Zanders, Sportwartin Heike Herma, Frauenbeauftragte Britta Schillheim, Aktivensprecher Dr. David Buttgereit, Volkslaufwart Stefan Fagot und Beisitzer David de Haes.

(fs)