Volkstrauertag in Herzogenrath

Gedenken : Volkstrauertag in Herzogenrath

Auch in diesem Jahr wird in Herzogenrath am Volkstrauertag, 18. November, in besonderer Weise der Millionen Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft, die die gewaltsamen Auseinandersetzungen in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts forderten, erinnert.

Gleichzeitig wird auch an die Opfer von Terrorismus und Gewalt gedacht, die in den vergangenen Jahren durch viele Attentate zu beklagen waren.

Alle Bürger sind einladen, an der im Rahmen von Schweigemärschen, Kranzniederlegungen und Gebet an der Totenehrung teilzunehmen.

Die Termine

Herzogenrath-Mitte: Treffpunkt für alle teilnehmenden Vereine ist um 11 Uhr auf dem Parkplatz Herzogenrath, Bergerstraße. Von dort zieht der Schweigemarsch mit musikalischer Begleitung durch die Kapelle Straß zum Kriegerdenkmal Kleikstraße.

Kohlscheid: Treffpunkt ist um11 Uhr am Ehrenmal Kohlscheid.

Merkstein: Treffpunkt ist um 10 Uhr am Parkplatz Hauptstraße, ab 10.15 Uhr Schweigemarsch zum Ehrenmal, 10.30 Uhr Begrüßung durch Günter Prast, Vertreter der IGMV. Ab 10.45 Uhr folgt eine Ansprache von Pfarrerin Renate Fischer-Bausch von der evangelischen Kirchengemeinde Merkstein.

Ab 10.50 Uhr geht es weiter mit der Kranzniederlegung durch Dieter Gronowski unter musikalischer Begleitung durch den Spielmannszug der Feuerwehr Herzogenrath, Löschzug Merkstein.

Ab 11 Uhr folgt Gebet und ab 11.05 Uhr das Schlusswort durch Dieter Gronowski.