Baesweiler/Düsseldorf: Viel Lob auch von der Ministerin

Baesweiler/Düsseldorf: Viel Lob auch von der Ministerin

„Das ist eine tolle Wertschätzung der Arbeit und des Einsatzes unserer Schüler!” Wilhelm Merschen, Leiter des Baesweiler Gymnasiums, zeigte sich nach der Feierstunde in Düsseldorf „sehr beeindruckt”. 25 seiner Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 12 wurden -stellvertretend für mehr als 7000 Schüler in ganz NRW - für ihre Sozial-Unterrichtsprojekte im Rahmen der Service-Learning-Initiative „Sozialgenial - Schüler engagieren sich” ausgezeichnet.

Dabei geht es darum, im Unterricht bürgerschaftliches Engagement mit sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten zu verbinden. Die Baesweiler Gymnasiasten hatten dies in den vergangenen Monaten im Deutschunterricht getan. Unter dem Motto „Wie können wir die Welt im Kleinen etwas besser machen?” erarbeiteten sie für Grundschul- und Kindergartenkinder Spiele und Theaterstücke zu Umweltschutz und gesunder Ernährung (wir berichteten). Dafür gab es nun in der Landeshauptstadt „Sozialgenial”-Zertifikate.

Fähigkeiten entdecken

Schirmherrin der vom Verein Aktive Bürgerschaft und der WGZ Bank initiierten „Sozialgenial”-Aktion ist Schulministerin Sylvia Löhrmann. Diese lobte bei der Feierstunde, die in die Fachtagung „Service Learning 2011. Früh übt sich, wer sich bürgerschaftlich engagieren will” mit rund 300 Lehrern, Vertretern gemeinnütziger Organisationen sowie Schülerinnen und Schülern eingebunden war: „Ich halte ,Sozialgenial-Schulprojekte für eine sinnvolle Bereicherung des schulischen Lebens. Lehrerinnen und Lehrer entdecken beim Service Learning neue Fähigkeiten ihrer Schülerinnen und Schüler und können sie dadurch individueller fördern.”

Schauspieler Roland Jankowsky, bekannt als Kommissar Overbeck aus der ZDF-Krimireihe „Wilsberg”, überreichte gemeinsam mit Dr. Christian Brauckmann, Mitglied des Vorstands der WGZ Bank, den Schülerinnen und Schülern ihre Zertifikate. „Ich gratuliere den Schülern aus Baesweiler und freue mich, dass bereits so viele Schulen bei ,Sozialgenial mitmachen”, sagte Jankowsky. Für Brauckmann zeigten die Beispiele der Schulprojekte, wie junge Menschen die Gesellschaft mitgestalten können. Zugleich würden Kompetenzen wie Teamfähigkeiten und Durchsetzungsvermögen gefördert.

Erfahrungen machen

Das sieht auch Schulleiter Wilhelm Merschen, der die Zertifikate-Übergabe zusammen mit Baesweilers Bürgermeister Dr. Willi Linkens, Schulamtsleiter Wolfgang Ohler sowie den beiden Projekt-Lehrern Eva-Brigitte Bürgerhausen und Melih Tüzem verfolgte, so. „Es sind Erfahrungen, die den Schülern wirklich etwas bringen. Es ist mir ganz wichtig, dass wir unsere Schüler zu sozialem Handeln anleiten.”