Herzogenrath: Verirrter Biber von der Feuerwehr aufgegriffen

Herzogenrath: Verirrter Biber von der Feuerwehr aufgegriffen

Wenig glücklich angesichts der menschlichen Zivilisation zeigte sich ein Biber am Samstagvormittag in der Weidstraße in Herzogenrath, teilt die Feuerwehr mit. Anwohner hatten das augenscheinlich verirrte Tier bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

Kräfte der hauptamtlichen Wache rückten aus. Das Tier wurde schließlich vor einer Garage gefunden. Mit Unterstützung des Bürger- und Präsenzdienstes der Stadt Herzogenrath gelang es, den „seltenen Gast“ in eine bereitgestellte Transportbox zu treiben.

Da der Biber offenbar keine erkennbaren Verletzungen aufwies, wurde er von den Kräften der Feuerwehr umgehend ins Naherholungsgebiet Broichbachtal gebracht und dort wieder in seine artgerechte Freiheit entlassen.

Ob die Entscheidung der Feuerwehrleute richtig war, konnte leider nicht mehr festgestellt werden, da der Biber — tierisch erfreut — sofort ins Unterholz verschwand.

Mehr von Aachener Zeitung