Alsdorf: Verein Bergbaumuseum setzt auf Alsdorfs Bürgermeister

Alsdorf: Verein Bergbaumuseum setzt auf Alsdorfs Bürgermeister

Im nächsten Jahr wird der Verein Bergbaumuseum Grube Anna 25 Jahre alt. Aber ob dann unbeschwert und angemessen gefeiert werden kann, steht in den Sternen.

Denn der Verein tritt auf der Stelle, wie Vorsitzender Josef Kohnen im Redaktionsgespräch erklärte. Und Stillstand bedeutet in unserer schnelllebigen Zeit de facto Rückschritt - und Mitgliederschwund.

Nun hofft der Verein auf erfolgreiche Vermittlung durch Bürgermeister Alfred Sonders. Der ist nämlich Vorsitzender des Vereins „EuRegionales Zentrum für Energieentwicklung und Bergbaugeschichte”, also des Trägervereins des Energeticons (Kompetenzzentrum Energie), das den Verein Bergbaumuseum Grube Anna in seinen Aktivitäten aus Sicht von Kohnen & Co. entscheidend eingeschränkt habe. Dabei könnte doch Platz für beide Initiativen sein...

Dem Verein Bergbaumuseum geht es aktuell um das Projekt Barbarakapelle auf dem Annagelände und die Realisierung eines schon älteren Plans: das Herrichten der östlichen Halle des Fördermaschinenhauses zu Füßen des alten Förderturms, um den Verein und wichtige Sammlungen aufzunehmen.

Mehr von Aachener Zeitung