Baesweiler: Verbundmodell rettet Grundschule in Beggendorf

Baesweiler: Verbundmodell rettet Grundschule in Beggendorf

Mit einer guten Nachricht wartete die Stadt bei einer Informationsveranstaltung in der Beggendorfer Bürgerhalle auf: Die Grundschule bleibt trotz erheblich rückläufiger Schülerzahlen erhalten.

Allerdings verliert die katholische Bekenntnisschule ihre Eigenständigkeit. Sie wird ab dem kommenden Schuljahr ein Teilstandort der Grundschule Grengracht in Baesweiler.

Das sei die optimale und verträglichste Lösung, erklärten Schulrat Gerd Funk und Bürgermeister Dr. Willi Linkens. Zu Beginn des laufenden Schuljahres hatte die Beggendorfer Einrichtung nur noch zehn Anmeldungen, und auch die Zahl der Schüler für die Eingangsklasse in diesem Jahr (15) ist deutlich zu niedrig.

Ein Silberstreif am Horizont ist aber erkennbar. Für 2011 erwartet die Stadt 23 Anmeldungen. Linkens unterstrich, dass der Erhalt der Grundschulen in allen Stadtteilen eine Herzensangelegenheit sei und dafür alle Anstrengungen übernommen würden.

Die bisherige Schulleiterin Becker-Bauwens wird ihre Arbeit nicht am Standort fortsetzen können, die Leitung des Teilstandortes Beggendorf übernimmt Grengracht-Schulleiterin Gisela Klein zusätzlich.

Die Sorgen einiger Eltern aber blieben. Man stehe „vor einem Buch mit sieben Siegeln. Wie groß wird der Umbruch?”, fragte etwa eine Mutter. Zudem wurde gefragt, ob die jetzige Anzahl an Pädagogen bleibt. Funk dazu: „Die fachliche Abdeckung in einer so kleinen Schule ist zugegebenermaßen schwierig.” Grundsätzlich seien aber keine Änderungen geplant. Zudem habe man nun „eine große Verbundschule, die in sich nicht mehr gefährdet ist”.

Mehr von Aachener Zeitung