Baesweiler: Union stellt Neubürgern Beggendorf vor

Baesweiler: Union stellt Neubürgern Beggendorf vor

Der CDU-Ortsverband Beggendorf hatte interessierte Bürger zu einem Spaziergang durch Beggendorf eingeladen. Eine beachtliche Anzahl von Beggendorfern nahmen dieses Angebot an. Vor allem Neubürgern sollten die kulturellen und sportlichen Möglichkeiten, die das Dorf zu bieten hat, näher gebracht werden.

Aber auch Kirche, Schule und Kindergarten, die nicht nur den optischen Mittelpunkts Beggendorfs bilden sollten begangen werden. Erfreulich war, dass besonders neue Mitbewohner mit ihren Kindern diese Möglichkeit nutzten, um ihr neues Zuhause besser kennen zu lernen. Die einzelnen markanten Punkte, wie Kirche, Vereinsheim, Schule, Kindergarten, Sportplatz mit Sportheim, Feuerwehrhaus und EWV- Bürgerhalle, erklärten sachkundige „Altbeggendorfer“.

Auch Bürgermeister Dr. Willi Linkens hatte es sich nicht nehmen lassen, die Teilnehmer am dem Spaziergang persönlich zu begrüßen und durch Beggendorf zu begleiten. Er nahm die Gelegenheit wahr, die Vorzüge der Stadt Baesweiler noch einmal besonders zu erläutern. Und so konnten während dem Rundgang durch Beggendorf viel erklärt werden.

Den Abschluss des Dorfspaziergangs bildeten Gespräche im Innenhof der Gaststätte Ronkartz. So standen hier die Beggendorfer Ratsvertreter Wilfried Menke und Henning Reinartz, der Bürgermeister Dr. Linkens und auch Ortsvorsteher Ferdi Reinartz zur Verfügung. Der Mitglieder des CDU-Ortsverbands suchten mit den Beggendorfern das Gespräch, um zu erfahren, wo es Probleme gibt. Der CDU-Ortsverbandsvorsitzende Edwin Michel dankte zum Abschluss der Ortsbegehung allen Beteiligten.

Mehr von Aachener Zeitung