Würselen: Unerlässlich für den Brandschutz

Würselen: Unerlässlich für den Brandschutz

Wie vom Rat der Stadt Würselen beschlossen, hat Bürgermeister Arno Nelles noch kurz vor dem Jahreswechsel zum 1. Januar Ralf Jüsgens zum stellvertretenden Leiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würselen und Thomas Sprank zum zweiten stellvertretenden Wehrleiter bestellt.

Brandinspektor Ralf Jüsgens hat dieses Amt nunmehr schon mehrere Jahre inne und wurde erneut wiedergewählt. Der 43-Jährige verheiratete Familienvater gehört der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würselen seit 31 Jahren an und ist neben seiner Funktion als stellvertretender Leiter der Freiwilligen Wehr außerdem Löschzugführer des Löschzugs Broichweiden, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr in Würselen sowie des Feuerwehrverbandes der Städteregion Aachen. Im Hauptberuf ist Jüsgens Finanzbeamter.

Thomas Sprank gehört der Freiwilligen Feuerwehr seit 29 Jahren an und hat sein früheres Hobby zum Beruf gemacht; er ist heute Feuerwehrbeamter der Städteregion Aachen, aber der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würselen verbunden geblieben, indem er Mitglied des Löschzuges Würselen ist.

Der 40-Jährige verheiratete Familienvater wurde durch den Rat der Stadt jetzt zum zweiten stellvertretenden Wehrleiter bestellt, da die Leitung der Freiwilligen Feuerwehr ebenso auf Ehrenamtlichkeit beruht, wie deren Mitgliedschaft, und auf mehrere Schultern verteilt werden sollte.

Bürgermeister Arno Nelles dankte bei der Urkundenaushändigung an Jüsgens und Sprank für deren Engagement wie auch allen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr, ohne deren persönliches Mitwirken der Brandschutz so nicht sichergestellt werden könnte.

Den Beiden wünschte Nelles ein „glückliches Händchen“ bei ihrer Arbeit und Wehrleiter Josef Hermanns mit ihnen gute Berater und Unterstützer.

Mehr von Aachener Zeitung