Würselen: Überschlag auf eisglatter Straße: Der Fahrer bleibt unverletzt

Würselen: Überschlag auf eisglatter Straße: Der Fahrer bleibt unverletzt

Gleich vier Einsätze gab es am Samstag für die Freiwillige Feuerwehr Würselen. Um 9.45 Uhr rückten die Kräfte der hauptamtlichen Wache und des Löschzuges Broichweiden zu einem Verkehrsunfall auf der Broicher Straße in Linden-Neusen aus.

Auf spiegelglatter Fahrbahn war ein VW Golf in Höhe der Pützgracht von der Fahrbahn abgekommen. Der Wagen durchbrach einen Zaun und kam auf dem Dach liegend an einer Böschung zum Stillstand. Glück im Unglück hatte der Fahrer, der mit seinen beiden Hunden ohne Verletzungen aus dem Unfallauto steigen konnte.

Die Wehr sicherte die Unfallstelle ab. Weil eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen wurde, war auch das Energieversorgungsunternehmen Enwor vor Ort. Gut zwei Stunden später kollidierten im Kreuzungsbereich Kirchenstraße/L 223 in Bardenberg zwei Personenwagen. Dabei verletzte sich laut Bericht der Feuerwehr ein Fahrer leicht. Auch hier sicherten die Einsatzkräfte der Feuerwache die Unfallstelle ab und versorgten den Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

Wenige Minuten später galt es, einen Fahrzeugbrand auf der Bahnhofstraße zu löschen. Im Motor eines Personenwagens war ein Brand entstanden. Innerhalb weniger Minuten waren die Flammen mit Schaum erstickt. Um kurz nach 16 Uhr meldete die Aachener Berufsfeuerwehr einen weiteren Pkw-Brand auf der A4 zwischen dem Autobahnkreuz Aachen und Eschweiler.

Vor Ort brauchten die Kräfte der Wache und des Weidener Löschzuges jedoch nicht mehr einzugreifen. Ein Motorschaden hatte lediglich für die Rauchentwicklung gesorgt.

Mehr von Aachener Zeitung