TV Weiden feiert 150-jähriges Bestehen

Ausstellung : 150 Jahre Weidener Turnverein

Es ist ohne Zweifel eine bewegte Geschichte, die der zeitweise größte Sportverein Würselens, der Weidener Turnverein (WTV), hinter sich hat. Dies stellten die Gäste bei der Eröffnung der Ausstellung über die 150-jährige Vereinsgeschichte des WTV in der Sparkassenfiliale in Broichweiden fest.

Zahlreiche Mitglieder sowie Vertreter der Politik und befreundeter Vereine waren zu Gast, als der Filialleiter der Sparkasse in Broichweiden, Leo Jansen, die Präsentation eröffnete.

Bürgermeister Arno Nelles würdigte das große Engagement der WTV-Verantwortlichen. Doch auch mahnende Worte fand der Bürgermeister, die vor allem die Ehrenamtsarbeit betrafen. Es sei zu befürchten, dass das Modell „Verein“ zunehmend als „Auslaufmodell“ gesehen werde.

Ein perfekter Rahmen

Der Schirmherr des Jubiläumsfestes, Wilfried Braunsdorf, Präsident des Rheinischen Turnerbundes und Vorsitzender des Turngaus Aachen, ehrte verdiente Turner mit verschiedenen Auszeichnungen. Helga Sturm, Vorsitzende des Weidener Turnvereins, präsentierte, nachdem sie den Dank an die Mitarbeiter der Sparkasse gerichtet hatte, die bewegte und gleichzeitig faszinierende Vereinsgeschichte. Besonders beeindruckend stellte Sturm die Hürden dar, die die Sportler früher auf sich nahmen, um dem Sport nachzugehen.

Die Turner trainierten zu Beginn in Gaststätten, Handball spielte man auf einer einfachen Wiese, und auch die Schließung der kleinen Halle 1959 stellten für die Weidener Sportler kein Hindernis dar. Dennoch bemängelte die Vorsitzende auch die derzeitige Hallensituation, da den Sportlern zu wenige geeignete Sportstätten in Broichweiden zur Verfügung stünden und immer wieder Sportangebote in die umliegenden Orte ausgelagert werden müssten.

Der zweite Vorsitzende Hans-Josef Bülles ergriff das Wort, um die Ausstellung, die noch bis zum Freitag, 6. September, in den Räumen der Sparkasse besichtigt werden kann, zu eröffnen. Die vielen Interessierten blieben noch lange zusammen, es wurde die ein oder andere
Anekdote der älteren Sportler erzählt oder man betrachtete die großartigen Erfolge der Sportler des Weidener Turnvereins.

Am Wochenende lud der WTV zur großen Jubiläumsfeier in die mit rot-weißen Vereinsfarben dekorierte Halle, die einen perfekten Rahmen bot für die Showacts. Freunde und Gönner gratulierten der Vorsitzenden Helga Sturm als Stellvertreter für den Verein und feierten die vergangenen 150 Jahre.

Den Auftritten der vereinseigenen Einradgruppe „ReSa’s Hot Wheels“ sowie der Showtanzgruppe „Mystic“ applaudierten die Gäste. Zusätzlich sorgte die musikalische Untermalung der Comeback-Coverband für einen rundum gelungenen Festabend.

Am Eingang konnten die Gäste zudem den Weidener Jubiläumssekt zum symbolischen Preis von 18,69 Euro erwerben, von denen zehn Euro der Handballjugend des TV Weiden zu Gute kommen.

(ro)