Herzogenrath: Traditionelles Dorffest: Herbach will ein Backhaus bauen

Herzogenrath: Traditionelles Dorffest: Herbach will ein Backhaus bauen

Unter dem Motto „Herbach baut ein Backhaus” wurde das diesjährige traditionelle Dorfest gefeiert, das bei schönem Sommerwetter wieder viele Besucher anzog.

In seiner Begrüßungsansprache stellte der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft Herbach, Andreas Jaroniak, kurz die Planung für das neue Backhaus vor. Das Bauvorhaben, das in Eigenleistung erstellt wird, soll in Herbach eine alte Versorgungstradition wieder aufleben lassen. Unter den Dorfbewohnern ist man sich sicher, dass das Projekt um das Team mit Andreas Jaroniak, Robert Lothschütz, Karl Hühne, Edmund Kasper, um nur einige zu nennen, in guten Händen ist. Auf ihrem Dorffest wurde eifrig für dieses Bauvorhaben geworben.

Auch Bürgermeister Christoph von den Driesch lobte in seinem Grußwort die Initiative der Dorfgemeinschaft und versprach, dass die Stadt Herzogenrath dieses Bauvorhaben gerne unterstützen werde. „Der besondere Reiz dieses neuen Backhauses besteht darin, das ein erster Schritt zur Nahversorgung in Herbach gemacht, aber auch die Gemeinschaft und das Miteinander im Dorf gestärkt wird,” sagte der Bürgermeister. Den Standort des neuen Backhauses direkt neben dem neuerrichteten Dorfplatz bezeichnete er als ideal.

Einer der nächsten Schritte sind die Gründung eines Bauausschusses, dem hoffentlich viele Dorfbewohner angehören werden, sowie die Erstellung der notwendigen Unterlagen für eine Baugenehmigung, so Andreas Jaroniak.

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bauvorhaben begonnen werden, versprach Vorsitzender Jaroniak.

Mehr von Aachener Zeitung