1. Lokales
  2. Nordkreis

Bardenberg: Tradition und Fun auf der Sommerkirmes

Bardenberg : Tradition und Fun auf der Sommerkirmes

Das erste Wochenende im Juli steht im Zeichen der Bardenberger Sommerkirmes. Vier Tage lang laden Königsfest und Jungenspiel-Kirmes auf den alten Schulhof „Am Kaiser” ein.

Am Freitag, 2. Juli, eröffnen die Damen um 18 Uhr auf dem Schützenplatz das Fest mit dem Ehrenschießen. Anschließend wird der Ortskönig ermittelt. Um 20 Uhr ist Thekeneröffnung im Festzelt mit der Oldie-Band „Stadtgeflüster”, der Eintritt beträgt drei Euro. Der Samstag beginnt um 18 Uhr mit dem Abholen des Pritschenmeisters Thorsten Eich und dem Königspaar Manfred und Annetrud Leisten.

Um 20 Uhr beginnt im Festzelt der große Schützenball der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft. Hier treten die Bardenberger Fahnenschwenker und die Showtanzgruppe „Friends of Fantasie” auf, des Weiteren gibt es eine Verlosung. Der erste Programmpunkt am Sonntagmorgen ist etwas für hartgesottene Kirmesfans.

Frühes Wecken

Bereits um 6 Uhr Uhr tritt das Trommler- und Pfeiferkorps Bardenberg zum Wecken an. Um 10 Uhr beginnt die Messe in der Pfarrkirche St. Peter und Paul. Anschließend wird am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt. Um 11 Uhr spielt das Blasorchester Kohlscheid zum Frühschoppen im Festzelt auf, gleichzeitig erfolgt der Schülerkronprinzenschuss. Der große Festumzug durch Bardenberg startet um 16 Uhr, um 17 Uhr beginnt der Prinzenvogelschuss, bevor die Aktiven sich zum Königsvogelschuss versammeln.

Um 20 Uhr beginnt der Kirmesball der Bardenberger Maijungen mit der Gruppe „Just for Fun”. Abschluss des Festwochenendes ist der Montag. Um 11 Uhr startet der Frühschoppen mit Erbsensuppenessen und der Blaskapelle Kohlscheid. Um 17 Uhr beginnt der Ehrenkönigsvogelschuss, anschließend findet das Ehrenschießen des Förderkreises statt. Um 18.30 Uhr steht ein letzter Kirmesumzug an, bevor um 20 Uhr der Dorfabend im Festzelt beginnt.