1. Lokales
  2. Nordkreis

Alsdorf/Geilenkirchen: Tod durch ein Küchenmesser

Alsdorf/Geilenkirchen : Tod durch ein Küchenmesser

Die Kripo hat noch am Mittwochabend den Lebensgefährten der in Alsdorf-Busch ermordeten Frau in Geilenkirchen festgenommen.

Der 38-Jährige hat die Tat bereits eingestanden.

Von einer Beziehungstat waren Kripo und Staatsanwaltschaft aufgrund der Spurenlage und der Aussagen von Nachbarn sehr bald ausgegangen. Wie berichtet, war die 35-jährige Veronika L. am Mittwoch gegen 13 Uhr tot in ihrer Wohnung am Buschweg 21g in Alsdorf-Busch aufgefunden worden. Nachbarn in der Wohnanlage der Gemeinnützigen Siedlungsgesellschaft berichteten über teils sehr gewaltsame Auseinandersetzungen der Frau mit ihrem Lebensgefährten in der jüngsten Vergangenheit.

Einmal sei sie an der Außentreppe sogar gewürgt worden, berichtet ein Mann, der die beiden schließlich trennen konnte. Die acht Kinder von Veronika L. lebten mittlerweile alle schon bei Pflegeeltern oder im Heim.

Die Leiche der jungen Frau wies einen Einstich im Brustkorb durch ein Küchenmesser sowie Würgemale aus. Was letztlich zum Tod führte, musste eine Obduktion bei der Gerichtsmedizin in Köln klären. Das Ergebnis erbrachte am Donnerstag schließlich zweifelsfrei den Messerstich als Todesursache.

Noch am Mittwochabend gegen 20 Uhr wurde der dringend tatverdächtige Lebensgefährte in der Wohnung einer Frau an der Heinestraße in Geilenkirchen festgenommen. Seit dem Sommer war der 38-Jährige allerdings bei einer anderen Frau in Geilenkirchen-Lindern gemeldet. Der Tatverdächtige, der keiner geregelten Beschäftigung nachging, soll zuvor unter anderem auch an vier Adressen in Alsdorf wohnhaft gewesen sein.

Auf der Wache der Kreispolizeibehörde Heinsberg wurden die Kleidungsstücke des gebürtigen Herzogenrathers zwecks Spurensicherung einbehalten. In einen weißen Overall gekleidet wurde Manfred P. dann ins Untersuchungsgefängnis nach Aachen gebracht.

Am Donnerstag wurde er dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Aachen vorgeführt, der Antrag der Staatsanwaltschaft lautete auf Haftbefehl wegen Mordes.