Herzogenrath: Tisch-Tennisfreunde Schmetz: Gute Ballwechsel, treue Miglieder

Herzogenrath: Tisch-Tennisfreunde Schmetz: Gute Ballwechsel, treue Miglieder

Im 59. Jahr ihres Bestehens hatten die Tisch-Tennisfreunde Schmetz zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte „Bürgerhof“ in Alt-Merkstein eingeladen.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Franz-Josef Mertens dankte dieser der Firma Schmetz für die Unterstützung. Anschließend ließ Jugendwart Siegfried Dibak die sportlichen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren.

Für die Parkinsongruppe berichtete die Leiterin Ursula Polzin. Kassierer Wolfgang Sevenich konnte eine zufriedenstellende Kassenbilanz präsentieren.

Die Kassenprüfer Ursula Polzin und Gotthard Kromer bescheinigten eine korrekte und saubere Kassenführung.

Unter der Wahlleitung von Gudrun Hoppe wurde der Vorstand einstimmig entlastet — und dann wiedergewählt.

Dieser setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Franz-Josef Mertens, 2. Vorsitzender und Geschäftsführer Thomas Süß, 1. Kassierer Wolfgang Sevenich, Sportwart Anton van der Sleen, Jugendwart Siegfried Dibak, 2. Kassiererin Lore Ernst. Kassenprüfer sind weiterhin Ursula Polzin und Gotthard Kromer.

Zum Abschluss gab es noch zwei Ehrungen. 50 Jahre hat er den Tischtennisfreunden Schmetz in Herzogenrath bisher schon die Treue gehalten: Der 1. Kassierer Wolfgang Sevenich wurde dafür mit der Goldnadel des Vereins und der entsprechenden Urkunde ausgezeichnet.

Vorsitzender Franz-Josef Mertens hob den Jubilar bei der Ehrung als vorbildlich hervor, er sei immer zur Stelle gewesen, wenn seine Hilfe gebraucht wurde, außerdem bekleide er seit 48 Jahren ein Vorstandsamt.

Mit der Silbernadel für 25-jährige Mitgliedschaft wurde die Leiterin der Fitness- und der Parkinson-Gruppe Ursula Polzin geehrt.

Mehr von Aachener Zeitung